Badminton Superseries-Turniers in Hongkong

Schenk im Viertelfinale ausgeschieden

SID
Freitag, 22.11.2013 | 17:54 Uhr
Juliane Schenk belegt in der Weltrangliste momentan Platz sieben
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Live
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Für Deutschlands beste Badmintonspielerin Juliane Schenk war das Viertelfinale des Superseries-Turniers in Hongkong die Endstation. Die Weltranglistensiebte aus Krefeld unterlag der an Nummer vier gesetzten Mannschafts-Weltmeisterin Wang Shixian.

Gegen die Chinesin hatte Schenk mit 16:21, 16:21 das Nachsehen. Damit wird das Turnier in Hongkong ohne deutsche Beteiligung beendet.

Ausgeschieden war im Herreneinzel tags zuvor Europameister Marc Zwiebler (Bonn). Die Nummer elf im Ranking des Weltverbandes BWF unterlag im Achtelfinale der mit 350.000 Dollar dotierten Konkurrenz dem Chinesen Wang Zhengming mit 15:21, 21:15, 16:21.In der ersten Runde hatte Zwiebler von der Aufgabe des Weltranglistenzweiten Chen Long (China) profitiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung