Auswärtsteams siegreich

Tübingen und Bonn bleiben ungeschlagen

SID
Donnerstag, 11.10.2007 | 22:00 Uhr
Fenn, Darren, Bamberg
© Getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

München - Nach ALBA Berlin und der BG 74 Göttingen sind auch die WALTER Tigers Tübingen und die Telekom Baskets Bonn nach zwei Spielen noch ohne Punktverlust.

Tübingen setzte sich etwas überraschend mit 72:62 (28:31) bei den Eisbären Bremerhaven durch.  Vor 2.680 Zuschauern in der Stadthalle Bremerhaven war es ein überragendes Schlussviertel (33:20), das Tübingen den Sieg brachte.

Bester Werfer bei Tübingen war Ajene Malaki Moye mit 19 Punkten. Der Small Forward stand die gesamten 40 Minuten auf dem Parkett und bestätigte seine starke Leistung vom ersten Saisonspiel gegen Trier. Für das weiter sieglose Bremerhaven traf Tommy Adams mit 15 Punkten am besten.

Bonn macht früh alles klar 

Keinerlei Probleme hatten die Telekom Baskets Bonn beim Gastspiel in Jena. Vor 2.700 Zuschauern legte Bonn schon im ersten Viertel (26:13) den Grundstein zum Sieg. Am Ende setzten sich die Telekom Baskets sicher mit 80:62 (45:24) durch. 

Während Winsome Frazier mit 24 Punkten der überragende Akteur in Reihen der Bonner war, scorte bei Jena Adrian Moss 18 Zähler. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung