Freitag, 17.03.2017

Philipp Pöter von der HSG Wetzlar fällt verletzt aus

Wetzlar vier Wochen ohne Spielmacher Pöter

Die HSG Wetzlar muss vier Wochen ohne seinen Spielmacher Philipp Pöter auskommen. Der 30-Jährige zog sich im Training einen Außenbandriss im Fuß zu. Zudem wurde das Innenband verletzt. Pöter war nach einem mehrmonatigen Leistungssportverbot erst zu Jahresbeginn wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Wetzlar muss damit in der Vorbereitung auf das schwere Auswärtsspiel bei den Füchsen Berlin am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) auf insgesamt fünf Spieler verzichten.

Neben Pöter fehlen dem Tabellensiebten jeweils wegen einer Grippe Europameister Jannik Kohlbacher und Fabian Kraft. Philipp Weber und Anton Lindskog sind noch bis Montag bei ihren Nationalmannschaften.

Philipp Pöter im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Wetzlar hat mit dem montenegrinischen Nationalspieler verlängert

Wetzlar verlängert mit Cavor

Erlingur Richardsson und die Füchse Berlin festigten den zehnten Tabellenplatz

Füchse Berlin festigen Platz vier

Philipp Pöter war vor der Saison von Leipzig nach Wetzlar gewechselt

Wetzlar: Pöter fällt auf unbestimmte Zeit aus


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.