Handball

Kiels Europameister Weinhold droht WM-Aus

SID
Steffen Weinhold wurde mit Verdacht auf Schienbeinbruch ins Krankenhaus gebracht

Steffen Weinhold droht der Ausfall für die Weltmeisterschaft im kommenden Januar in Frankreich. Der 30-Jährige zog sich am Sonntagnachmittag im Bundesligaspiel des THW Kiel gegen den SC Magdeburg in der sechsten Minute eine offenbar schwere Verletzung zu. Weinhold wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen pausieren müssen.

Steffen Weinhold war nach einem Zweikampf mit Nemanja Zelenovic bei der Landung unglücklich aufgekommen und wurde minutenlang auf dem Feld behandelt. Der Linkshänder wurde danach in ein Krankenhaus gebracht. Der erste Verdacht auf einen Schienbeinbruch bestätigte sich aber offensichtlich nicht, der Knochen soll heil sein. Am Montag soll eine MRT-Untersuchung Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung