Samstag, 07.05.2016

Nach klarem Heimerfolg über Frisch Auf Göppingen

Flensburg springt auf Platz zwei

Eine Woche nach dem verlorenen Pokalfinale haben die Handballer der SG Flensburg-Handewitt ihr Bundesliga-Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen 32:25 (16:10) gewonnen. Vor 6300 Zuschauern war Johan Jakobsson mit sieben Treffern bester Werfer der Hausherren.

Johan Jakobsson netzte gegen Göppingen gleich siebenmal ein
© getty
Johan Jakobsson netzte gegen Göppingen gleich siebenmal ein

Der Champions-League-Sieger von 2014 verbesserte sich am viertletzten Spieltag zumindest bis Sonntag auf Platz zwei (45:9). Dann kann Rekordmeister THW Kiel (44:8) allerdings wieder am Nordrivalen vorbeiziehen.

Der Bergische HC hat derweil einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Die "Löwen" gewannen in Wuppertal 28:26 (12:12) gegen Pokalsieger SC Magdeburg und haben bei einem Spiel weniger drei Punkte Vorsprung auf Platz 16.

Die viertplatzierte MT Melsungen schlug den TuS N-Lübbecke 32:24 (14:12), der TBV Lemgo gewann 30:25 (18:13) gegen den DHfK Leipzig und der VfL Gummersbach gewann sein Heimspiel gegen den TSV Hannover-Burgdorf äußerst knapp mit 31:30 (14:17).

Alles zur Handball-Bundesliga


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.