Europameister erhält nächste Auszeichnung

Wolff ist "Handballer des Jahres"

SID
Montag, 08.02.2016 | 14:08 Uhr
Wolff war der überragende Torhüter bei der EM
© getty
Advertisement
ACB
Live
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Nächste Auszeichnung für den Torwart-Giganten: Europameister Andreas Wolff (24) ist zu Deutschlands Handballer des Jahres 2015 gewählt worden. Der Torhüter der HSG Wetzlar setzte sich in der Leserwahl des Fachmagazins Handballwoche mit 6768 Punkten klar gegen seine Nationalmannschaftskollegen Steffen Weinhold (THW Kiel/4956 Punkte) und Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen/4219 Punkte) durch.

Wolff hatte mit seinen Paraden bei der EM in Polen, die während des Abstimmungszeitraumes stattfand, großen Anteil am deutschen Titelgewinn.

"Ich freue mich, dass meine Leistung nicht nur von Experten honoriert wurde, sondern auch von den Fans. Die Wahl ist eine schöne Anerkennung", sagte Wolff der Handballwoche: "Aber ohne meine Abwehrreihen wäre ich nichts - das muss ich immer wieder sagen." Zuletzt hatte Linksaußen Gensheimer die Wahl vier Mal in Folge gewonnen.

Bei den Frauen wurde Nationalspielerin Anna Loerper (31) zu Deutschlands Handballerin des Jahres 2015 gekürt. Die Spielmacherin der TuS Metzingen setzte sich mit 4884 Punkten durch. Auf Platz zwei rangiert Katja Kramarcyk (HC Leipzig/2.544 Punkte), die 2012 und 2014 die Wahl gewann. Rang drei belegt Nationaltorhüterin Clara Woltering (BVB Dortmund), die es insgesamt auf 1.752 Punkte brachte.

Überraschung bei Loerper

"Ich bin sehr überrascht. Diese Wahl habe ich noch nie gewonnen", sagte Loerper: "Ich freue mich total über die Anerkennung meiner Leistung durch die vielen Handball-Fans in Deutschland."

Die Wahl zum Handballer des Jahres wird seit 1978 von der Handballwoche durchgeführt. Erster Sieger war vor 38 Jahren der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand. Rekordsieger der Traditionswahl ist Torhüter-Legende Andreas Thiel, der insgesamt sieben Mal gewann.

Andreas Wolff im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung