WM-Generalprobe gelingt

Handballerinnen schlagen Schweden

SID
Samstag, 30.11.2013 | 17:47 Uhr
Am Sonntag muss Heine Jensen erneut mit seinem Team gegen Schweden antreten
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Handballerinnen haben bei Teil eins der Generalprobe für die Weltmeisterschaft in Serbien (7. bis 22. Dezember) Selbstvertrauen getankt. Eine Woche vor dem WM-Auftaktspiel setzte sich das Team von Bundestrainer Heine Jensen in Hamm vor 1086 Zuschauern mit 30:28 (15:12) gegen Schweden durch.

Am Sonntag (16.00 Uhr) stehen sich beide Mannschaften in Leverkusen erneut gegenüber.

"Im Angriff haben wir phasenweise gute Sachen gesehen, aber mit unserer Abwehr war ich nicht zufrieden", sagte Jensen, der einen weiteren Ausfall hinnehmen musste.

WM-Aus für Wohlbold

Kerstin Wohlbold zog sich eine schwere Verletzung am rechten Knie zu und fehlt in Serbien. Die 29 Jahre alte Spielmacherin vom Thüringer HC erlitt nach erster Diagnose einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes sowie Risse von Innen- und Außenmeniskus.

Neben Wohlbold fehlen bei der WM auch Anne Müller (Knieverletzung), Torfrau Katja Schülke sowie Spielführerin Isabell Klein (beide schwanger).

Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) trifft in der WM-Vorrunde am Spielort Novi Sad auf Australien (7. Dezember), Tschechien (9. Dezember), Rumänien (10. Dezember), Tunesien (12. Dezember) und Ungarn (13. Dezember).

Die besten vier Mannschaften jeder der vier Vorrundengruppen erreichen das Achtelfinale. Nach dem enttäuschenden Vorrundenaus bei der WM 2011 ist der Einzug in die K.o.-Phase das Minimalziel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung