Nach dem Champions-League-Sieg der Kieler

Andersson wechselt nach Kopenhagen

SID
Montag, 28.05.2012 | 10:42 Uhr
Kim Andersson (M.) mit dem Champions League-Pokal nach dem Sieg gegen Madrid
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Im Champions League-Finale war Kim Andersson mit sieben Treffern Kiels bester Werfer, nun verkündete der Rückraumstar seinen Wechsel zum dänischen Meister AG Kopenhagen.

Dies gab der schwedische Nationalspieler nach dem Champions-League-Sieg der Kieler am Sonntagabend gegen Atletico Madrid (26:21) bekannt.

"Es ist etwas Besonderes, wenn man sich mit so einem Titel verabschieden kann", sagte der 29-Jährige: "Der THW wird immer einen Platz in meinem Herzen haben." Mit sieben Treffern war Andersson im Finale bester THW-Werfer.

Ursprünglich war der Wechsel des Linkshänders, der 2005 nach Kiel gekommen war, erst nach dessen Vertragsende im Sommer 2013 geplant. Nun erzielt der verlustpunktfreie Spitzenreiter der Bundesliga noch eine Ablösesumme. Als Nachfolger hat der THW bereits den Serben Marko Vujin (MKB Veszprem) verpflichtet.

Das Endspiel gegen den Erzrivalen im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung