Mittwoch, 02.05.2012

Bundesliga - 30. Spieltag

Füchse und Hamburg patzen

Einen Tag nachdem Rekordmeister THW Kiel den 17. nationalen Titel perfekt gemacht hat, hat der Tabellenzweite SG Flensburg-Handewitt seine Ambitionen auf die Vize-Meisterschaft untermauert. Die Verfolger patzten dagegen.

Silvio Heinevetter musste mit Berlin eine bittere Niederlage einstecken
© Getty
Silvio Heinevetter musste mit Berlin eine bittere Niederlage einstecken
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Flensburg kam am 30. Spieltag zu einem ungefährdeten 37:27 (14:12)-Heimerfolg gegen den TV 05/07 Hüttenberg.

Bester Werfer aufseiten der Gastgeber war in der Campushalle Anders Eggert mit zehn Treffern, für Hüttenberg traf Florian Billek achtmal. Nur der Zweit- und Drittplatzierte qualifizieren sich direkt für die Champions League.

Hamburg verliert in Melsungen

Die Verfolger patzten dagegen. Die Füchse Berlin verloren bei den Rhein-Neckar Löwen 29:31 (14:15).

Michael Müller, Bjarte Myrhol, Krzysztof Lijewski sowie Ivan Cupic trafen allesamt fünfmal für die Gastgeber. Beim Tabellendritten Berlin war Sven-Sören Christophersen (9 Tore) bester Schütze.

Der hinter Flensburg und Berlin auf Rang vier platzierte HSV Hamburg verlor bei der MT Melsungen knapp 29:30 (16:17). Bester Werfer der Gäste war Blazenko Lackovic mit acht Toren, bei Melsungen traf Felix Danner vor 3.246 Zuschauern am häufigsten (11).

Die Handball-Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren
Rhein-Neckar Löwen haben in Flensburg gewonnen

Löwen nach Sieg in Flensburg vor Titelverteidigung

Frank Flatten muss einen Posten abgeben

Neues Führungsteam für den VfL Gummersbach

Göppingen und der Bergische HC haben den Klassenerhalt im Blick

Klassenerhalt im Blick: Siege für Göppingen und Bergischen HC


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.