Handball-WM in Dänemark

Deutsche Frauen wahren Halbfinalchance

SID
Mittwoch, 21.09.2011 | 18:35 Uhr
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat weiter alle Chancen auf das Halbfinale
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutsche Frauenhandball-Nationalmannschaft hat beim World Cup im dänischen Aarhus weiter alle Chancen auf das Halbfinale.

Die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen bezwang Rumänien 31:29 (14:12) und rehabilitierte sich für die deutliche Auftaktniederlage gegen Olympiasieger Norwegen (13:25).

Zum Abschluss der Vorrunde trifft die deutsche Mannschaft am Donnerstag (14.00 Uhr) auf Vizeweltmeister Frankreich. Trotz des Sieges gegen den EM-Dritten von 2010 wollte Jensen nicht in Euphorie verfallen: "Top, dass wir das Spiel gewonnen haben, aber damit ist noch nicht wieder alles in Ordnung. Wir haben noch viel Luft nach oben und müssen weiter knallhart arbeiten", sagte der 34 Jahre alte Däne.

Gegen Rumänien legte die Jensen-Sieben wie am Vortag einen klassischen Fehlstart (0:4/5. Minute) hin, ehe Laura Steinbach mit drei Treffern in Folge für die nötige Sicherheit sorgte. Gestützt auf eine gute Defensive fand die deutsche Auswahl bis zur Pause ihren Rhythmus und ging mit einer 14:12-Führung in die Kabine.

2. Halbzeit: Stark in der Offensive

Nach dem Wechsel konnte das DHB-Team auch in der Offensive überzeugen. Das 30:25 durch Kerstin Wohlbold in der 56. Minute bedeutete die Vorentscheidung zugunsten der deutschen Mannschaft.

Erfolgreichste Werferinnen vor 400 Zuschauern waren Wohlbold (Thüringer HC) und Steinbach (Bayer Leverkusen) mit jeweils sechs Treffern.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) hat mit der Teilnahme am bestbesetzten Privatturnier der Welt die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Brasilien (2. bis 18. Dezember) eingeläutet, wo es für Deutschland um ein Ticket für eines der Qualifikationsturniere für die Olympischen Spiele 2012 in London geht.

Mehr zum Handball auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung