Keine Zweitligalizenz für DHC Rheinland

SID
Dienstag, 26.04.2011 | 18:20 Uhr
Der DHC Rheinland erhält keine Lizenz für die zweite Handball-Bundesliga
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die Handball-Bundesliga hat den Einspruch des DHC Rheinland gegen die Nichterteilung einer Lizenz für die kommende Zweitligasaison abgelehnt. Die Entscheidung fiel einstimmig.

Die unabhängige Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga hatte den Dormagenern die Lizenz für die zweite Liga verweigert, da der Verein die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die kommende Saison, gemäß den Vorgaben der Lizenzierungsrichtlinien, nicht nachweisen konnte.

Gegen diese Entscheidung hatte der DHC fristgerecht Beschwerde eingelegt. Der Klub kann nun schiedsgerichtlich gegen die Nichterteilung der Lizenz vorgehen.

Defizit von 350.000 Euro

Dormagen steht nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens durch das Amtsgericht Düsseldorf als erster Absteiger aus der Bundesliga fest.

Insolvenzverwalter Dirk Andres hatte zuletzt erklärt, dass alle Sponsoren ihre ausstehenden Zahlungen noch für diese Saison zugesichert hätten, wodurch die Insolvenz am 9. oder 10. Juni beendet sei. Damit sei der Verein wirtschaftlich wieder gesund.

Der Verein war unter anderem durch die Pleite des Hallen-Namensgebers in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und weist ein Defizit von geschätzten 350.000 Euro auf.

Die Handball-Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung