wird geladen

2. Liga - 10. Spieltag: Erzgebirge Aue - Union Berlin 1:3

Union gewinnt in Aue und ist Zweiter

SID
Sonntag, 23.10.2016 | 15:20 Uhr
Jens Keller und Union Berlin dürfen über einen 3:1-Sieg bei Erzgebirge Aue jubeln
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Union Berlin hat mit Glück und dank Fehler seines Ex-Torhüters Daniel Haas das Ost-Duell gegen Erzgebirge Aue gewonnen und den Sprung auf Platz zwei geschafft. Die Köpenicker besiegten die Gastgeber trotz zwischenzeitlichen Rückstands 3:1 (1:1) und setzten ihre Erfolgsserie der vergangenen Wochen fort.

Das Team von Trainer Jens Keller hat sechs der letzten sieben Spiele gewonnen. Damir Kreilach traf doppelt (42., 63.) für die Gäste, die nun 20 Zähler auf ihrem Konto haben. Den Endstand markierte Steven Skrzybski (82.).

Die vor allem in der ersten Halbzeit besseren Auer konnten dagegen ihre Überlegenheit und eine 1:0-Führung durch Mario Kvesic (20.) nicht in drei Punkte ummünzen. Mit zehn Punkten liegen sie auf Platz 14. Für beide Teams war es das 350. Spiel in der 2. Liga.

"Die Situation muss ich besser lösen. Das ist quasi ein Eigentor", sagte Haas bei Sky über den Treffer zum 1:2. "Die Mannschaft glaubt immer an sich. In jeder Situation", erklärte Union-Trainer Keller: "Die Chancen haben wir eiskalt ausgenutzt."

Union profitiert von Haas-Fehler

Die Gastgeber begannen selbstbewusst und bestimmten zunächst die Begegnung. Immer wieder attackierten sie die Berliner früh und gingen verdient in Führung. Kvesic nutzte eine Hereingabe von Fabio Kaufmann und schloss aus zehn Metern zum 1:0 ab. Union hatte vor allem im Spielaufbau viele Probleme und konnte sich kaum Chancen erspielen.

Etwas überraschend gelang den Berlinern noch vor der Pause der Ausgleich. Einen Freistoß verlängerte Philipp Hosiner per Kopf zu Collin Quaner. Der Stürmer traf zwar nur den Pfosten, den Abpraller verwertete Kreilach dann aber ohne Probleme freistehend. Allerdings stand Hosiner bei seiner Kopfballverlängerung im Abseits.

Auch in der zweiten Halbzeit starteten die Gastgeber zunächst besser. Pascal Köpke konnte jedoch eine Hereingabe von Kvesic nicht nutzen. Dann profitierten die Berliner von einem Patzer von Haas, der von 2012 bis 2016 für Union gespielt hatte. Dem 33-Jährigen versprang eine Rückgabe, anschließend konnte Kreilach den Ball ins leere Tor einschieben. Beim dritten Gegentreffer stand Haas zu weit vor dem Tor und machte erneut keine gute Figur.

Aue - Union: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung