Fussball

MSV feiert zweiten Sieg in Folge

SID
Aalens Martin Dausch (r.) im Kopfballduell mit Benjamin Kern
© spox

Dank Joker Kevin Wolze hat sich der MSV Duisburg im Abstiegskampf der 2. Bundesliga weiter Luft verschafft. Der von der Insolvenz bedrohte Ruhrgebietsclub siegte am Freitagabend mit 1:0 bei Neuling VfR Aalen und holte damit seinen zweiten Erfolg in Serie.


Unter schlechten Wetterbedingungen startete die Heimmannschaft mit etwas mehr Sicherheit in das Spiel. In der 15. Spielminute nickte Robert Lechleiter für die Gastgeber ins Tor ein. Der Unparteiische erkannte dabei eine vermeintliche Abseitsposition des Stürmers und pfiff das Tor zurück, obwohl Branimir Bajic das Abseits aufgehoben hatte.

In der Folge wurde das Spiel statischer und blieb wenig ansehnlich. Weder die Gäste noch der VfR Aalen konnten bei den schlechten Platzverhältnissen überzeugen.

Erst in der 84. Spielminute legte Ranisav Jovanovic den Ball für Kevin Wolze auf. Der Stürmer schob ins kurze Eck ein und sicherte Duisburg den zweiten Sieg in Folge.

Der MSV klettert durch den Sieg vorübergehend auf Rang 13, Aalen verpasste den Sprung auf Platz vier und bleibt im Tabellenmittelfeld.

VfR Aalen - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung