Fussball

Ingolstadt holt Last-Minute-Sieg

SID
Ingolstadt schafft in der letzten Minute den Sieg in Bochum. Caiuby (l.) sorgte für das Tor des Tages
© spox

Der FC Ingolstadt bleibt auch im zehnten Rückrundenspiel ungeschlagen. Der FCI gewannen am Freitagabend beim VfL Bochum zum Auftakt des 27. Spieltags 1:0 (0:0) und vergrößerten damit ihren Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte.

 

Die Bochumer verpassten es in einer insgesamt schwachen Partie und trotz eines deutlichen Plus' an Chancen, den ersten Sieg seit vier Spielen einzufahren. Den entscheidenden Treffer erzielte Caiuby in der 89. Minute.

Die erste Chance für den VfL vor 12.346 Zuschauern hatte Paul Freier schon nach knapp zehn Minuten, doch sein Schuss ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Giovanni Federico (16.) und Nikoloz Gelashvili (17.) verfehlten das Tor der Ingolstädter ebenso knapp.

Bochum in erster Hälfte besser

Nach einer halben Stunde war es erneut Freier, der die Führung auf dem Fuß hatte, doch Ingolstadts Mittelfeldspieler Andreas Görlitz fälschte noch ab. Die Gäste waren einzig bei Kontern gefährlich und hatten erst gegen Ende des ersten Abschnitts ihre Chancen. Die größte vergab Görlitz, dessen Schuss von der Strafraumgrenze nur die Latte traf (43.).

Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild: Bochum drückte, die Gäste aus Bayern setzten auf Konter. Und erneut rettete das Aluminium, dieses Mal jedoch für den FCI. Einen strammen Schuss von Christoph Dabrowski lenkte Ingolstadts Torwart Ramazan Özcan mit einem starken Reflex an die Querstange (48.).

Das Spiel verflachte mit laufender Spieldauer zusehends, dem VfL fehlten die Mittel und Ideen, die gut geordnete Abwehr der Ingolstädter ernsthaft in Gefahr zu bringen.

VfL Bochum - FC Ingolstadt 04: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung