MSV: Befreiungsschlag für Trainer Oliver Reck

SID
Sonntag, 18.03.2012 | 15:23 Uhr
Es geht aufwärts für den MSV: Exslager erzielte den 2:1-Siegtreffer gegen Bochum
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Der MSV Duisburg hat in der zweiten Bundesliga mit dem 2:1 (1:1) gegen den VfL Bochum nach sieben erfolglosen Spielen den ersten Sieg eingefahren und damit im Abstiegskampf drei Punkte auf den Relegationsplatz 16 gutgemacht.

Maurice Exslager (78.) sorgte vor 15.727 Zuschauern mit seinem Treffer für die Entscheidung. Takashi Inui (19.) hatte den VfL in Führung gebracht, die Nikolos Gelaschwili (25.) mit einem unglücklichen Eigentor wieder zunichte machte.

Die Duisburger kamen zunächst besser in das Spiel und ließen kaum einen Angriff der Gäste zu.

Kurioser Ausgleich

In der 15. Minute landete der Ball auch erstmals im VfL-Tor, Daniel Brosinski stand bei seinem Treffer allerdings im Abseits.

Die Bochumer Führung kam somit etwas überraschend und wurde durch einen Duisburger Ballverlust im Mittelfeld eingeleitet. Mimoun Azouagh bereitete Inuis Treffer mit einem schönen Steilpass vor.

Der Ausgleich für den MSV war dann sehr kurios. Einen flach getretenen Eckball wollte Gelaschwili klären, doch der Ball rutschte dem Georgier über den Spann und senkte sich unhaltbar für Torwart Andreas Luthe ins Tor.

Böser Zusammenprall

Umso besser reagierte Luthe allerdings in der 29. Minute, als er gegen Kevin Woltze die mögliche MSV-Führung verhinderte.

Auch die zweite Hälfte bot eine weitgehend ausgeglichene Partie, in der beide Teams ihre Chance zum Siegtreffer suchten.

Die Bochumer mussten allerdings ab der 60. Minute auf Azaouagh verzichten, der nach einem Zusammenprall mit Vasilios Pliatsikas augenscheinlich bewusstlos und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung vom Platz getragen werden musste.

Duisburg wirkte in der Schlussphase etwas entschlossener und gewann nicht unverdient.

MSV Duisburg - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung