2. Liga - 26. Spieltag

Fürth siegt im fränkisch-bayerischen Duell

SID
Samstag, 17.03.2012 | 14:52 Uhr
Olivier Occean (2.v.r.) schnürte gegen 1860 München einen Doppelpack
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat am Samstag mit einem 4:1 (2:1) bei 1860 München eindrucksvoll seine Aufstiegsambitionen unterstrichen und die Tabellenführung von Eintracht Frankfurt zurückgewonnen.

In einem hochklassigen Duell vor 29.600 Zuschauern in der bayerischen Landeshauptstadt brachten Olivier Occean (14. Minute) und Stephan Fürstner (27.) die Fürther zweimal in Führung. Daniel Bierofka konnte zwischenzeitlich per Elfmeter ausgleichen (19.). Nach einem weiteren Treffer von Occean direkt nach der Pause (46.) und dem Tor von Felix Klaus (56.) war das Spiel nach einer einseitigen zweiten Hälfte entschieden.

Die gewohnt engagiert auftretenden Gäste setzten die Heimmannschaft von Beginn an unter Druck, 1860 hielt mit intensiven Zweikämpfen dagegen. Nach einer knappen Viertelstunde gingen die favorisierten Fürther jedoch durch das 14. Saisontor von Olivier Occean in Führung. Der Kanadier konnte eine Hereingabe von Klaus im Strafraum annehmen und drosch den Ball an Torhüter Gabor Kiraly vorbei in den Torwinkel (14.).

1860 zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und suchte das Heil in der Offensive, was nach fünf Minuten auch belohnt wurde. Kevin Volland war von Torhüter Max Grün nur per Foul zu stoppen, den fälligen Strafstoß verwandelte Bierofka sicher in den rechten Torwinkel (19.).

Klaus sorgt für Entscheidung

In der sehenswerten Partie schlug Fürth zehn Minuten später zurück. Sercan Sararer verdammte Verteidiger Antonio Rukavina mit einem mehrfachen Übersteiger an der linken Strafraumgrenze zum Zuschauen und passte auf Stephan Fürstner. Völlig frei stehend schlenzte dieser den Ball an Kiraly vorbei ins linke Toreck.

Nach wenigen Sekunden in der zweiten Halbzeit brachte Occean die Franken endgültig auf die Siegerstraße. Bei seinem Kopfballtreffer (46.) war Kiraly machtlos. Der erst 19 Jahre alte Klaus ließ zehn Minuten später fünf Münchner im Sprint stehen und schloss sein beeindruckendes Solo mit dem Treffer zum 4:1 Endstand eiskalt ab.

1860 München - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung