Sonntag, 11.12.2011

2. Liga - 18. Spieltag

Aachen verpasst Heimsieg gegen Aue

Alemannia Aachen hat zum Rückrunden-Start im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Bundesliga einen Befreiungsschlag verpasst. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel kam im Duell mit Tabellennachbar Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Alemannia Aachen war lange Zeit überlegen, doch am Ende blieb es beim 1:1
Alemannia Aachen war lange Zeit überlegen, doch am Ende blieb es beim 1:1
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Vor 14.378 Zuschauern auf dem Tivoli hatte Benjamin Auer (49.) die Aachener in Führung gebracht, Tobias Kempe (64.) gelang für die Gäste noch der Ausgleich.

In der Tabelle konnten sich die Aachener zumindest auf den 14. Rang verbessern und nach Punkten mit dem FSV Frankfurt gleichziehen. Aue konnte hingegen auf Platz 13 den Vorsprung von vier Punkten auf die Kaiserstädter verteidigen.

Aachen mit Druck

Von Beginn an übernahm Aachen die Initiative und war das aktivere Team, trotzdem blieben Torchancen zunächst Mangelware. Nach elf Spielminuten hatten die Gäste Glück, als Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus nach einem Handspiel im Strafraum nicht auf Elfmeter entschied. Kurz darauf hätte Benjamin Auer die Alemannen in Führung bringen können, doch ein Kopfball des Stürmers ging knapp über das Tor (17.).

Aue blieb im ersten Durchgang in der Offensive blass, zeigte sich zunächst aber gut erholt von 0:6-Packung am vergangenen Spieltag in Bochum und stand defensiv gut. Aachen spielte die sich bietenden Gelegenheit allerdings auch nicht konsequent zu Ende. So verpasste Shervin Radjabali-Fardi eine Flanke von Timo Achenbach am zweiten Pfosten nur knapp (39.). Folgerichtig ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.

Auer trifft - Kempe gleicht aus

Im zweiten Durchgang wurden die Bemühungen der Aachener dann belohnt. Nach einem Querpass von Sturmkollege Sergiu Radu brachte Auer die Gastgeber nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff in Führung. Danach blieb Aachen am Drücker und hätte erneut durch Auer (55.) die Führung weiter ausbauen können.

Kempe schockte neun Minuten später die Alemannen, als er einen der seltenen Gäste-Konter zum Ausgleich nutzen konnte. Nur zwei Minuten später verpasste Aue nur knapp einen Doppelschlag, als ein Kopfball des eingewechselten Guido Kocer nicht den Weg ins Tor fand (66.).

Alemannia Aachen - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Das könnte Sie auch interessieren
Dimitrij Nazarov erzielte zwei Tore in der vergangenen Saison

Aue holt Nazarov aus Karlsruhe

Aue hat sich für das Verhalten einiger Fans im Spiel gegen RB Leipzig entschuldigt

Aue verurteilt Nazi-Plakate: "Verabscheuungswürdig"

Einige unverbesserliche Anhänger von Erzgebirge Aue sorgten für einen Eklat

Nazi-Plakate: Aue-Fans sorgen für Eklat


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

2. Liga, 31. Spieltag

2. Liga, 32. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.