Montag, 15.09.2008

Premiere Top-Elf, 4. Spieltag

Hinten Walke, vorne alles Allagui

Mit Sanibal Orahovac und Thomas Cichon stehen gleich zwei Doppeltorschützen in der Top-Elf des 4. Spieltags der Zweiten Liga. Auch zwei Lauterer, zwei Aachener und zwei Ahlener haben es in die Formation geschafft.

© spox

Alexander Walke (SV Wehen Wiesbaden): Bärenstarke Leistung von Wehens Schlussmann. Mit sensationelle Paraden und einem parierten Elfmeter war er gegen den Club der beste Mann auf dem Platz. An den beiden Gegentreffern hatte er keine Schuld.

Axel Bellinghausen (1. FC Kaiserslautern): Auf den FCK-Kapitän ist Verlass. Gegen St. Pauli ließ er hinten nichts anbrennen. Vorne entfachten die Roten Teufel zudem ein Feuerwerk. Bellinghausen krönte seine Leistung mit dem Treffer zum 4:1.

Thomas Cichon (VfL Osnabrück): Gegen Frankfurt zeigte Routinier Thomas Cichon stahlharte Nerven: Der 32-jährige Doppeltorschütze war solider Rückhalt und zugleich Torgarant der Norddeutschen. Sein Elfmetertor in der 90. Minute brachte den Sieg - und dass, obwohl er vorher einen verschoss...

Timo Achenbach (Alemannia Aachen): Der Aachener setzte wie gewohnt viele Offensivakzente und hielt die Alemannen-Abwehr zusammen. So stand am Ende die Null.

Lewis Holtby (Alemannia Aachen): Furioser Einstand für das Jungküken der Aachener. Mit gerade einmal 17 Jahren sorgte der jüngste Spieler dieser Saison für Furore. Seine Torvorlage sicherte der Alemannia den Sieg über Ingolstadt.

Sanibal Orahovac (SV Wehen Wiesbaden): Beim 2:2 gegen den Club erzielte er bereits seinen vierten Treffer im fünften Pflichtspiel.

Daniel Bierofka (TSV 1860 München): Daniel Bierofka zeigte einmal mehr, warum er so wichtig für seine Löwen ist. Sein Treffer zum 1:0 brachte die Erlösung für den bis dato Tabllenletzten aus München.

Kevin Großkreutz (Rot Weiss Ahlen): Viele gute Szenen und ein Last-Minute-Treffer ließen Ahlen jubeln. Großkreutz' Treffer in der 90. Minute entschied die Partie in Oberhausen.

Rene Müller (Rot Weiss Ahlen): Neben Großkreutz schafft auch Teamkollege Müller den Sprung in die Elf des Spieltags. Als Joker in der 33. Minute gekommen, gelangen ihm drei Torvorlagen.

Erik Jendrisek (1. FC Kaiserslautern): Der slowakische Stürmer der Roten Teufel steht stellvertretend für den Lauterer Aufschwung. Nach dem Fast-Abstieg läuft es für die Lauterer. Jendriseks viertes Tor im vierten Spiel sichert den Pfälzern die Tabellenführung.

Sami Allagui (Greuther Fürth): Er ist momentan DER Stürmer im deutschen Profi-Fußball. Fünf Tore nach vier Spieltagen, in jeder Partie bisher erfolgreich.

Der 4. Spieltag der Zweiten Liga im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.