Raphael Schäfer will 2017 beim 1. FC Nürnberg aufhören

Karriereende von Schäfer wahrscheinlich

Von SPOX
Donnerstag, 10.11.2016 | 13:00 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Raphael Schäfer steht nun seit 2001, mit der Ausnahme eines einjährigen Intermezzos beim VfB Stuttgart, beim 1. FC Nürnberg im Tor. Nun hat der 37-Jährige bei den Franken seinen Stammplatz verloren. Sein Berater hält auch deswegen einen Rücktritt vom Fußball für sehr wahrscheinlich.

"Raphael wird in acht Wochen 38 Jahre alt. Da musst du nicht mehr darüber nachdenken, ob du noch mal verlängerst. So wie es jetzt aussieht, ist nach der Saison Schluss für ihn", erklärte der Berater von Raphael Schäfer, Steffen Schneekloth, gegenüber liga-zwei.de.

Schäfer verlor zudem nach dem schwachen Saisonstart des 1. FC Nürnberg und einer Verletzung am Knie seinen Status als Nummer eins bei den Franken an Thorsten Kirschbaum, der seine Chance im Nürnberger Kasten nutzen konnte. Dies sei laut Schneekloth aber kein Faktor bei der Entscheidungsfindung, ob Schäfer weiter mache oder nicht.

Schäfer wechselte 2001 vom VfB Lübeck zu den Franken und hütete in insgesamt 379 Pflichtspielen den Kasten des 1. FC Nürnberg. Dabei stieg er mit dem Verein zweimal in die Bundesliga auf und gewann 2007 sogar den DFB-Pokal.

Raphael Schäfer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung