Olic: Einstellung wichtiger als System

Von SPOX
Montag, 21.11.2016 | 12:08 Uhr
Iviva Olic zeigte zuletzt ansteigende Form
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Die Münchner Löwen schwächeln auch diese Saison, Ivica Olic scheint jedoch langsam angekommen zu sein. Seine Formkurve ist mit einem Tor und zwei Vorlagen ansteigend. Im kicker spricht er jetzt über die lange Anlaufzeit bei den Löwen und die Defensivschwäche des Teams.

Im Fußball gibt es viele Ungewissheiten und man weiß selten, ob wirklich etwas so kommt, wie man es sich vorgestellt hat. Wonach man in den letzten Jahren jedoch mit schöner Sicherheit seine Uhr stellen konnte war, dass die Münchner Löwen in der Sommerpause große Ziele ausriefen, dieses Jahr war es gar der Aufstieg mit folgender Qualifikation für die Champions League, bevor sie schnell wieder auf den harten Tatsachenboden der Zweiten Liga zurückgeholt werden.

Heilsbringer der diesjährigen Transferperiode war Ivica Olic, der bisher allerdings die großen Erwartungen noch nicht erfüllen konnte. Neben Verletzungsproblemen lag das auch daran, dass er erst eine Woche vor Saisonstart zum Team stieß. Das sieht auch Olic so, der "durch die Spiele mit 1860 wieder Sicherheit bekommen" und gemerkt hat, "dass ich dem Team auf jeden Fall helfen kann."

Probleme in der Defensive

Neben den bereits genannten Gründen sieht der Kroate die Gründe für den schlechten Saisonstart vor allem in der Defensive: "wir haben bisher einfach zu viele Gegentore kassiert. In unseren Spielen hatte ich außer gegen Hannover nie das Gefühl, dass wir die schlechtere Mannschaft waren, aber wir haben so viele einfache Fehler gemacht und Geschenke verteilt.".

Deshalb steht 1860 im Heimspiel gegen die sich im Aufwind befindenden Kaiserslauterer bereits wieder unter Druck. "Natürlich merkt man den Druck in der Mannschaft, das ist immer so, wenn man unten drin steht. Aber die Pause hat uns gutgetan, das gibt mir Hoffnung.", gibt sich Olic dennoch selbstwusst. Generell gilt für ihn: "Die Einstellung ist wichtiger als das System, das hat mit unseren Fehlern nichts zu tun." Mangelende Einstellung konnte man Olic jedenfalls noch nie vorwerfen, für ihn gilt jetzt, diese auf die Mannschaft zu übertragen.

Alle Infos zu 1860 München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung