Freitag, 14.10.2016

Thomas Eichin stärkt Ivica Olic den Rücken

Eichin: "Lassen Olic nicht fallen"

Ivica Olic und die Sportwetten bringen dem TSV 1860 München ein erneutes Imagedebakel ein. Dennoch will der Klub zum Stürmer halten, wenn auch mit Vorbehalten.

Beteiligung an Sportwetten wird Ivica Olic vorgeworfen und sorgt so für erneute Unruhe beim TSV 1860 München. Geschäftsführer Thomas Eichin will jedoch am Kroaten festhalten.

"Ich glaube, dass er es nicht wusste und es ihm erst hinterher klar wurde, was er da gemacht hat", sagte Eichin bei Sky und führte aus: "Deshalb lassen wir ihn auch nicht fallen. Er hat eine Dummheit begangen. Er hat sich dafür entschuldigt und entsprechend reagieren wir auch."

Dennoch ist man gewarnt. "Sowas brauchen wir nicht", merkte Präsident Peter Cassalette in der tz an. Ihm geht es vor allem um das Image: "Natürlich ist es unerfreulich, wenn unser Name wieder in negativem Zusammenhang durch die Medien geht. Aber jetzt ist es, wie es ist."

Eine Geldstrafe soll genug sein, so der Plan der Löwen. "Da muss man die Kirche im Dorf lassen", erklärt Cassalette. Olic sei Ersttäter und bisher gebe es keine Hinweise auf unlautere Machenschaften. Nur: "Niemand sollte auf die Idee kommen, die Olic-Geschichte als Alibi für eventuelle Konzentrationsstörungen am Sonntag in der Arena zu nehmen."

Ivica Olic im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Kutschke hat doppelt für Dynamo getroffen

Dynamo rupft Aue und bleibt oben dran

Simon Terrodde erzielte die Führung für Stuttgart

Terodde und Özcan halten VfB-Serie am Leben

Der VfL Bochum fuhr beim 1. FC Nürnberg einen Dreier ein

Bochum bleibt Nürnbergs Angstgegner


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag

2. Liga, 23. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.