Wegen unsportlichen Verhaltens der Fans

17.500 Euro Strafe für Nürnberg

SID
Donnerstag, 05.03.2015 | 17:59 Uhr
Im Stadionbereich kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Das Sportgericht des DFB bittet den 1. FC Nürnberg wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zur Kasse. Der Bundesliga-Absteiger wurde am Donnerstag mit einer Geldstrafe in Höhe von 17.500 Euro belegt.

Zudem soll der Club 30.000 Euro für die Anschaffung eines modernen, hochauflösenden Kamerasystems im Nürnberger Stadion verwenden.

Nach dem Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am 29. September (3:2) war es im Stadionbereich zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Nürnberger Anhängern und der Polizei sowie Ordnungskräften gekommen.

Gegen das Urteil kann binnen 24 Stunden Einspruch beim Sportgericht eingelegt werden.

Alles zum 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung