Fussball

Medien: RB Leipzig will van Buyten

Von Marco Nehmer
Daniel van Buyten wird den FC Bayern wahrscheinlich nach dieser Saison verlassen
© getty

Aufsteiger RB Leipzig rüstet sich für die 2. Liga und plant ein erstes Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt. Angeblich sollen die Bullen an Daniel van Buyten vom FC Bayern interessiert sein. Der Vertrag des Belgiers läuft im Juni aus, die Zukunft des Routiniers ist weiter ungeklärt.

Wie der "Express" berichtet, plant Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick die Verpflichtung eines erfahrenen Abwehrchefs, den er nun in van Buyten gefunden haben will. Der 36-Jährige soll helfen, RB auch nach dem Aufstieg aus der 3. Liga konkurrenzfähig zu machen für den mittelfristig angestrebten Bundesliga-Aufstieg.

Doch der vom milliardenschweren österreichischen Unternehmer Dietrich Mateschitz finanzierte Klub ist nicht der einzige Interessent für den Innenverteidiger. Auch der 1. FC Köln hat ein Auge auf van Buyten geworfen und bereits vor Wochen erklärt, sich mit dem belgischen Nationalspieler zu beschäftigen.

Van Buyten ist beim Rekordmeister, für den er seit 2006 aufläuft, nur noch bis zum 30. Juni gebunden. Bislang ist nicht klar, ob der Verein den Kontrakt mit dem früheren Hamburger noch einmal verlängert. In der abgelaufenen Saison kam van Buyten als Backup auf zwölf Bundesliga-Einsätze und erzielte dabei ein Tor.

Alle Infos zu RB Leipzig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung