Löwen suchen den Biss

Von Marco Heibel
Freitag, 01.11.2013 | 16:31 Uhr
Yannick Stark (l.) und Dominik Stahl (r.) wirken momentan ratlos
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

In den Sonntagsspielen des 13. Spieltags der 2. Bundesliga geben sich die Krisenklubs ein Stelldichein. 1860 München braucht gegen ein zuletzt stabiles Dynamo Dresden dringend mehr Effektivität vor dem Tor. Auch die zahmen Sandhäuser und Bielefelder müssen gegen den FSV Frankfurt beziehungsweise beim Karlsruher SC ihre Flauten beenden.

1860 München - Dynamo Dresden (Sonntag, 13:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Lediglich sechs Punkte hat 1860 München aus den ersten sechs Spielen unter Friedhelm Funkel geholt. Vorgänger Alexander Schmidt wurde im September mit einer Ausbeute von neun Punkten im gleichen Zeitraum entlassen. Mittlerweile sind die Löwen der Abstiegszone näher als den Aufstiegsrängen, die vor der Saison offensiv angepeilt wurden.

Funkel ist dennoch überzeugt, dass in dieser Saison für den Traditionsklub noch etwas möglich ist. Ausgerechnet die jüngste 1:2-Niederlage beim Karlsruher SC hat dem Coach Mut gemacht: "Das war das beste Spiel, seit ich hier bin. Wir haben so viele Torchancen erarbeitet wie bisher überhaupt noch nicht." In der Tat schossen die Sechziger 30-mal auf das KSC-Tor, so oft wie nie seit Erfassung dieser Statistik.

Gegen Dynamo Dresden muss die zweitschwächste Offensive der Liga (neun Tore) allerdings an ihrer Effektivität im Abschluss feilen. Die SGD steht zwar noch auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat unter Neu-Trainer Olaf Janßen aber sieben Punkte aus den letzten drei Spielen geholt und ist zuletzt dreimal ohne Gegentor geblieben. Wermutstropfen für Dynamo: Filip Trojan (Knie) und Tobias Müller (Muskelverhärtung) fehlen kurzfristig.

SV Sandhausen - FSV Frankfurt (Sonntag, 13:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Wechselvoll waren die letzten Wochen für den SV Sandhausen: Dem goldenen September mit drei Pflichtspielsiegen folgte ein siegloser Oktober. Trainer Alois Schwarz hat nach dem 0:0 beim FC St. Pauli aber einen positiven Trend ausgemacht und möchte diesen "mit einem Heimsieg gegen den FSV Frankfurt untermauern."

Der Haken: Mit lediglich acht Toren ist der SVS die harmloseste Mannschaft der 2. Liga. Allein das Frankfurter Sturmduo Edmond Kapllani (sechs Tore) und Matthew Leckie (fünf Treffer) hat dreimal häufiger zugeschlagen als alle Badener zusammen. Die ins Training zurückgekehrten Tim Kister und Matthias Zimmermann sollen dafür sorgen, dass der Albaner und der Australier ihre Quoten am Sonntag nicht verbessern.

Der FSV schnuppert mit 16 Zählern noch an den Aufstiegsrängen. Für größere Ambitionen braucht die heimstärkste Mannschaft der Liga aber dringend den zweiten Auswärtssieg der Spielzeit. Trainer Benno Möhlmann fordert seine Mannschaft auf, "besser, engagierter und intensiver" zu agieren als in den bisherigen Partien auf fremdem Platz.

Karlsruher SC - Arminia Bielefeld (Sonntag, 13:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Beinahe einträchtig gingen die beiden Aufsteiger durch die bisherige Saison. Einem starken Sommer folgte bei beiden Klubs ein schwacher Herbst. Erst in den letzten zwei Wochen hat der Karlsruher SC mit einem beachtlichen Remis in Kaiserslautern und einem Sieg gegen 1860 München scheinbar wieder die Kurve gekriegt. Die Arminia ist nach vier Niederlagen in Folge dagegen der Abstiegszone mittlerweile bedrohlich nah gekommen.

Als einen Grund für den Aufschwung beim KSC hat Trainer Markus Kauczinski die starken Leistungen von Rechtsaußen Manuel Torres ausgemacht, der aus seiner Sicht "immer besser und wichtiger" wird. Gemeinsam mit Linksaußen Selcuk Alibaz bildete der Neuzugang zuletzt eine brandgefährliche Flügelzange.

Als brandgefährlich gilt auf Bielefelder Seite der niederländische U-20-Nationalstürmer Anass Achahbar. Die Leihgabe von Feyenoord Rotterdam hat in den letzten drei Partien immer mehr Spielanteile erhalten und dürfte beim KSC erneut das Vertrauen von Trainer Stefan Krämer erhalten. Der fordert nach 286 Minuten ohne eigenes Tor, "den Trend schnell zu unterbrechen." Auch defensiv ist die Lage angespannt: Die Stammverteidiger Manuel Hornig (Gelbsperre) und Thomas Hübener (Muskelfaserriss) fallen aus.

Der 13. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung