Sonntagsspiele der 2. Liga

Löwen suchen den Biss

Von Marco Heibel
Freitag, 01.11.2013 | 16:31 Uhr
Yannick Stark (l.) und Dominik Stahl (r.) wirken momentan ratlos
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

In den Sonntagsspielen des 13. Spieltags der 2. Bundesliga geben sich die Krisenklubs ein Stelldichein. 1860 München braucht gegen ein zuletzt stabiles Dynamo Dresden dringend mehr Effektivität vor dem Tor. Auch die zahmen Sandhäuser und Bielefelder müssen gegen den FSV Frankfurt beziehungsweise beim Karlsruher SC ihre Flauten beenden.

1860 München - Dynamo Dresden (Sonntag, 13:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Lediglich sechs Punkte hat 1860 München aus den ersten sechs Spielen unter Friedhelm Funkel geholt. Vorgänger Alexander Schmidt wurde im September mit einer Ausbeute von neun Punkten im gleichen Zeitraum entlassen. Mittlerweile sind die Löwen der Abstiegszone näher als den Aufstiegsrängen, die vor der Saison offensiv angepeilt wurden.

Funkel ist dennoch überzeugt, dass in dieser Saison für den Traditionsklub noch etwas möglich ist. Ausgerechnet die jüngste 1:2-Niederlage beim Karlsruher SC hat dem Coach Mut gemacht: "Das war das beste Spiel, seit ich hier bin. Wir haben so viele Torchancen erarbeitet wie bisher überhaupt noch nicht." In der Tat schossen die Sechziger 30-mal auf das KSC-Tor, so oft wie nie seit Erfassung dieser Statistik.

Gegen Dynamo Dresden muss die zweitschwächste Offensive der Liga (neun Tore) allerdings an ihrer Effektivität im Abschluss feilen. Die SGD steht zwar noch auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat unter Neu-Trainer Olaf Janßen aber sieben Punkte aus den letzten drei Spielen geholt und ist zuletzt dreimal ohne Gegentor geblieben. Wermutstropfen für Dynamo: Filip Trojan (Knie) und Tobias Müller (Muskelverhärtung) fehlen kurzfristig.

SV Sandhausen - FSV Frankfurt (Sonntag, 13:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Wechselvoll waren die letzten Wochen für den SV Sandhausen: Dem goldenen September mit drei Pflichtspielsiegen folgte ein siegloser Oktober. Trainer Alois Schwarz hat nach dem 0:0 beim FC St. Pauli aber einen positiven Trend ausgemacht und möchte diesen "mit einem Heimsieg gegen den FSV Frankfurt untermauern."

Der Haken: Mit lediglich acht Toren ist der SVS die harmloseste Mannschaft der 2. Liga. Allein das Frankfurter Sturmduo Edmond Kapllani (sechs Tore) und Matthew Leckie (fünf Treffer) hat dreimal häufiger zugeschlagen als alle Badener zusammen. Die ins Training zurückgekehrten Tim Kister und Matthias Zimmermann sollen dafür sorgen, dass der Albaner und der Australier ihre Quoten am Sonntag nicht verbessern.

Der FSV schnuppert mit 16 Zählern noch an den Aufstiegsrängen. Für größere Ambitionen braucht die heimstärkste Mannschaft der Liga aber dringend den zweiten Auswärtssieg der Spielzeit. Trainer Benno Möhlmann fordert seine Mannschaft auf, "besser, engagierter und intensiver" zu agieren als in den bisherigen Partien auf fremdem Platz.

Karlsruher SC - Arminia Bielefeld (Sonntag, 13:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Beinahe einträchtig gingen die beiden Aufsteiger durch die bisherige Saison. Einem starken Sommer folgte bei beiden Klubs ein schwacher Herbst. Erst in den letzten zwei Wochen hat der Karlsruher SC mit einem beachtlichen Remis in Kaiserslautern und einem Sieg gegen 1860 München scheinbar wieder die Kurve gekriegt. Die Arminia ist nach vier Niederlagen in Folge dagegen der Abstiegszone mittlerweile bedrohlich nah gekommen.

Als einen Grund für den Aufschwung beim KSC hat Trainer Markus Kauczinski die starken Leistungen von Rechtsaußen Manuel Torres ausgemacht, der aus seiner Sicht "immer besser und wichtiger" wird. Gemeinsam mit Linksaußen Selcuk Alibaz bildete der Neuzugang zuletzt eine brandgefährliche Flügelzange.

Als brandgefährlich gilt auf Bielefelder Seite der niederländische U-20-Nationalstürmer Anass Achahbar. Die Leihgabe von Feyenoord Rotterdam hat in den letzten drei Partien immer mehr Spielanteile erhalten und dürfte beim KSC erneut das Vertrauen von Trainer Stefan Krämer erhalten. Der fordert nach 286 Minuten ohne eigenes Tor, "den Trend schnell zu unterbrechen." Auch defensiv ist die Lage angespannt: Die Stammverteidiger Manuel Hornig (Gelbsperre) und Thomas Hübener (Muskelfaserriss) fallen aus.

Der 13. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung