Die Samstagsspiele des 12. Spieltags

Benschop gegen SCP-Schießbude

SID
Donnerstag, 24.10.2013 | 16:15 Uhr
Mike Büskens will mit Düsseldorf den Anschluss an die Spitzengruppe halten
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Am 12. Spieltag empfängt Fortuna Düsseldorf am Samstag den SC Paderborn. Trainer Mike Büskens setzt wieder auf Tormaschine Charlison Benschop. Der FSV Frankfurt bekommt es mit dem VfR Aalen zu tun.

Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn (Sa., 13.30 im LIVETICKER)

Im Esprit-Stadion treffen zwei Teams aufeinander, bei denen die Formkurve klar nach oben zeigt. "Den eingeschlagenen Weg wollen wir weitergehen", sagte Fortuna-Coach Mike Büskens, nachdem seine Truppe zuletzt in Ingolstadt den ersten Auswärtsdreier seit über einem Jahr einfuhr.

Großen Anteil am guten Lauf hat Toptorschütze Charlison Benschop, der bereits sechs Treffer auf dem Konto hat. Vier seiner Tore erzielte er in den vergangenen beiden Partien. "Er kann mit dem Rücken und dem Gesicht zum Tor agieren und hat einen sehr sicheren Abschluss. Aber auch abseits des Platzes ist Charlie durch seine positive Art einfach eine Bereicherung für das Team", lobte Büskens seinen Stürmer.

Auch am Samstag könnte Benschop wieder auftrumpfen, zumal Paderborn bereits 21 Gegentore kassiert hat - nur Bielefeld ist schlechter. Immerhin feierte das Team von Trainer Andre Breitenreiter zuletzt zwei Siege in Folge. "So wollen wir weitermachen", meinte Albert Meha.

FSV Frankfurt - VfR Aalen (Sa., 13.30 im LIVETICKER)

Mit dem FSV hat Aalen noch eine Rechnung offen. In Frankfurt ging der VfR in der vergangenen Saison mit 1:6 unter. Bei der Partie gegen Bielefeld setzte Trainer Stefan Ruthenbeck statt des altbekannten 4-3-3 auf ein 4-3-1-2 und wurde prompt mit einem 3:0 belohnt. "Vor allem in der zweiten Halbzeit ist das voll aufgegangen", freute sich Ruthenbeck.

In Frankfurt dürfte Aalen taktisch ähnlich agieren, trotzdem dürfte sich die Aufgabe aber deutlich schwieriger gestalten, weil der FSV erneut eine ordentliche Saison spielt.

Nicht zuletzt dank Trainer Benno Möhlmann, der kurz vor der Vertragsverlängerung steht. "Unsere Zusammenarbeit ist hervorragend. Benno hat mit der Mannschaft großen Erfolg. Wir wollen auf jeden Fall mit ihm weiter arbeiten", stellte Finanz-Geschäftsführer Clemens Krüger klar.

Die 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung