Frankreich - Australien 2:1: Ideenlose Franzosen holen schmeichelhaften Auftaktsieg

Samstag, 16.06.2018 | 13:52 Uhr
Frankreich hat zum Auftakt der WM 2018 gegen Australien gewonnen.
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Frankreich hat sein erstes Gruppenspiel bei der WM 2018 in Russland gewonnen. Gegen Australien holte die hochtalentierte Mannschaft von Didier Deschamps einen glücklichen 2:1 (0:0)-Sieg.

Frankreich begann dominant, ließ den Ball zirkulieren und den Gegner laufen. Im letzten Angriffsdrittel fehlten den Franzosen allerdings die Ideen. Die Offensivbemühungen endeten meist in unpräzisen, weiten Bällen auf Mbappe und Griezmann, weil es an Tempo und Bewegung fehlte.

Frankreich ließ die Australier gewähren und erhoffte sich, im Umschaltspiel die Schnelligkeit von Dembele, Mbappe und Co. ausnutzen zu können. Australien konnte sich jedoch ob der schwachen Gegenwehr problemlos nach vorne kombinieren.

Die Socceroos agierten erwartet kampfbetont und kamen über Standards zu guten Tormöglichkeiten. Bis zur Führung der Franzosen hatte Australien die beste Chance des Spiels. Den Kopfball von Leckie in der 17. Minute lenkte Torhüter Lloris in höchster Not zur Ecke.

Dann verwandelte Griezmann den Foulelfmeter, den er zuvor selbst herausholte. Frankreich agierte dennoch weiter zu statisch und passiv - Australiens Ausgleich per Handelfmeter war verdient. Frankreichs Führungstreffer war nicht nur glücklich, sondern auch äußerst schmeichelhaft.

Die Daten des Spiels Frankreich - Australien

Tore: 1:0 Griezmann (58./FE), 1:1 Jedinak (62./HE), 2:1 Behich (80./ET)

  • Frankreichs Startelf war die jüngste in der WM-Geschichte der Equipe Tricolore seit dem Spiel gegen Chile 1930.
  • Griezmann war in neun der letzten zwölf Tore Frankreichs bei großen Turnieren involviert (7 Tore, 2 Assists).
  • Zwischen den beiden Elfmetern lagen drei Minuten und sieben Sekunden - der kürzeste Zeitraum in der Geschichte der WM.
  • Mit Arzani kam der jüngste Spieler der WM zum Einsatz. Mit 19 Jahren und 163 Tagen ist er zudem der jüngste Spieler der WM-Geschichte Australiens.

Der Star des Spiels: Antoine Griezmann (Frankreich)

Als einziger Angreifer der Equipe Tricolore annähernd in Normalform. Gab bis zu seiner Auswechslung in der 58. Minute fünf Torschüsse ab, holte den Elfmeter zum 1:0 raus und verwandelte sicher.

Der Flop des Spiels: Kylian Mbappe (Frankreich)

Sehr unglücklich in seiner Entscheidungsfindung. Schien sich besonders beweisen zu wollen und blieb blass. Verlor jeden dritten Ball und gab lediglich einen Torschuss ab - bezeichnend für die lahmende Offensive der Franzosen.

Der Schiedsrichter: Andres Cunha (Uruguay)

Zog in der 57. Minute die Wut Australiens auf sich, als er nach Ansicht des Videomaterials auf Elfmeter für Frankreich entschied. Cunhas Entscheidung war jedoch richtig, da Risdon Griezmann an der Hacke erwischte und zu Fall brachte. Es war das erste Mal in der WM-Geschichte, dass eine Tatsachenentscheidung durch den Video-Assistenten korrigiert wurde. Auch der Elfmeter für Australien war regelkonform, Umtiti spielte den Ball mit der Hand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung