News zur WM 2018: Kolumbianer Carlos Sanchez spricht über Morddrohungen

Von SPOX
Samstag, 30.06.2018 | 08:42 Uhr
Carlos Sanchez sah im ersten Gruppenspiel Kolumbiens die Rote Karte.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der Kolumbianer Carlos Sanchez hat sich über die an ihn gerichteten Morddrohungen geäußert. Frankreichs Keeper Hugo Lloris sprach über das anstehende Achtelfinale gegen Argentinien.

Die wichtigsten WM-News des Tages im Überblick.

Kolumbianer Carlos Sanchez über Morddrohungen

Carlos Sanchez hat sich erstmals über die an ihn gerichteten Morddrohungen nach seinem Platzverweis im ersten Gruppenspiel Kolumbiens gegen Japan geäußert. "Es gab die Drohungen wirklich, aber ich habe ihnen nicht viel Beachtung geschenkt", sagte er der kolumbianischen Zeitung El Tiempo. "Das war schon aggressiv, was in den sozialen Netzwerken verbreitet wurde, aber es ist der Gefühlsausdruck vieler, die vielleicht gerade keinen guten Moment durchmachen."

Sanchez war wegen eines Handspiels gegen Japan ausgeschlossen worden, im Anschluss hatte seine Mannschaft mit 1:2 verloren. Wegen zwei Siegen in den beiden abschließenden Gruppenspielen gegen Polen und den Senegal zog Kolumbien trotzdem ins Achtelfinale ein und trifft dort auf England. Sanchez hofft, dass "die Leute, die mich bedroht haben", nach dem Achtelfinal-Einzug "jetzt feiern".

Hugo Lloris vor dem Achtelfinale gegen Argentinien: "Beginnt ein neues Turnier"

Nach wenig überzeugenden Vorstellungen in der Gruppenphase trifft Frankreich im Achtelfinale auf Argentinien. "Es beginnt jetzt ein neues Turnier. Wir müssen nun auf dem höchsten Niveau spielen, uns überwinden, wenn wir diese Runde überstehen wollen", sagte Keeper Hugo Lloris auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Dabei setzt Lloris vor allem auf die individuelle Klasse der Franzosen: Ob Superstar Antoine Griezmann "oder jemand anders. Wir werden unsere Individualität benötigen, um das Abenteuer fortzusetzen. Kylian Mbappe hat auch ein enormes Potenzial. Er ist ein Spieler, der Platz braucht, den er am Samstag auch bekommen wird. Wir haben talentierte junge Spieler, die etwas bewegen können."

WM 2018: Die Achtelfinalspiele

DatumPaarung
30.06.2018 - 16 UhrFrankreich - Argentinien
30.06.2018 - 20 UhrUruguay - Portugal
01.07.2018 - 16 UhrSpanien - Russland
01.07.2018 - 20 UhrKroatien - Dänemark
02.07.2018 - 16 UhrBrasilien - Mexiko
02.07.2018 - 20 UhrBelgien - Japan
03.07.2018 - 16 UhrSchweden - Schweiz
03.07.2018 - 20 UhrKolumbien - England
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung