Christoph Daum nach 0:0 Rumäniens gegen Kasachsten

Daum zufrieden: "Land kann stolz sein"

SID
Mittwoch, 12.10.2016 | 12:40 Uhr
Christoph Daum ist seit neustem Trainer Rumäniens
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Den zweiten Sieg im dritten Spiel verpasst und auf Rang drei der Gruppe E in der Qualifikation zur WM in Russland abgerutscht: Für Christoph Daum lief es als Nationaltrainer von Rumänien beim 0:0 in Kasachstan wieder nicht optimal, dennoch war 62-Jährige zufrieden.

"Ich bin nicht glücklich mit dem Resultat. Aber ich glaube, dass jeder auf diese Mannschaft stolz sein kann", sagte Daum, der die Einstellung seiner Spieler lobte. "Wir hatten die Chance zu gewinnen. Die Mannschaft hat stark gekämpft, das ganze Land kann stolz sein", sagte der langjährige Bundesliga-Coach.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN

Nach dem 1:1 gegen Montenegro zum Auftakt hatte Daum im zweiten Spiel einen 5:0-Erfolg in Armenien gefeiert. Durch das torlose Remis in Astana rutschte die Tricolorii (5 Punkte) hinter Montenegro (7) und Polen (7) ab.

"Es wird schwer, sich für die WM in Russland zu qualifizieren", gestand Daum, der seit Anfang Juli Trainer in Rumänien ist. In Astana verzichtete der Coach auf einen Einsatz von Alexandru Maxim. Der Mittelfeldspieler des Zweitligisten VfB Stuttgart saß 90 Minuten nur auf der Bank.

Alle Infos zur rumänischen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung