Fussball

Journalistin tödlich verunglückt

SID
Eine argentinische Journalistin ist bei einem Autounfall in Brasilien ums Leben gekommen
© getty

Eine argentinische Journalistin ist auf der Fahrt zum WM-Halbfinalort Belo Horizonte bei einem Autounfall getötet worden. Die 26 Jahre alte Maria Soledad Fernandes verstarb am Unfallort in Oliveira, 150 Kilometer von Belo Horizonte entfernt.

Zwei weitere Insassen, ebenfalls argentinische Journalisten, erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Nach Polizeiangaben war dem Fahrzeug des Trios ein anderes Auto aufgefahren. Der Fahrer hatte daraufhin die Kontrolle über den Wagen verloren, der sich überschlug und eine Böschung hinabstürzte. Die Unfallverursacher wurden an einer nahe gelegenen Tankstelle von der Polizei gestellt. SID xhg jm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung