Fussball

Südkorea verliert, Nigeria nur Remis

SID
Heung-Min Son und Südkorea suchen aktuell noch ihre WM-Form
© getty

Die südkoreanische Nationalmannschaft sucht rund zwei Wochen vor dem Start der Weltmeisterschaft in Brasilien noch nach ihrer Form. In einem Länderspiel am Mittwoch in Seoul unterlag der WM-Vierte von 2002 Tunesien mit 0:1 (0:1). Nigeria kam beim Test gegen Schottland nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Südkorea - Tunesien 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Dhaoudi (44.)

Zouhaier Dhaouadi (44.) erzielte das Tor des Tages für die Nordafrikaner, die die Qualifikation für WM-Endrunde verpasst hatten.

Südkorea im Porträt: Son, eine Legende und viel Glück

Bei den Südkoreanern spielten die Bundesliga-Profis Ja-Cheol Koo (FSV Mainz 05) und Heung-Min Son (Bayer Leverkusen) von Beginn an. Der künftige Dortmunder Dong-Won Ji wurde in der Schlussphase eingewechselt.

In Brasilien trifft Südkorea in Gruppe H auf Algerien, Belgien und Russland.

Schottland - Nigeria 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Mulgrew (10.). 1:1 Uchebo (41.), 2:1 Azubuike (52., ET), 2:2 Nwofor (90.+1)

Nigeria musste sich gegen Schottland in einem Länderspiel in London mit einem 2:2 begnügen. Michael Uchebo (41.) glich die schottische Führung durch Charlie Mulgrew (10.) aus, ehe Egwuekwe Azubuike ein Eigentor unterlief (52.). Der eingewechselte Uche Nwofor bewahrte Nigeria mit seinem Treffer in der Nachspielzeit (90.+1) vor einer Niederlage.

Im Vorfeld der Begegnung hatten britische Behörden wegen des Verdachts auf Manipulation laut Medienberichten Untersuchungen eingeleitet.

Demnach hat die National Crime Agency (NCA) den Weltverband FIFA aufgefordert, wegen möglicher Versuche, das Spiel im Stadion Craven Cottage zu manipulieren, eine Warnung herauszugeben. Der schottische Verband FA arbeite mit den Behörden zusammen und bereite sich normal auf das Spiel vor, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Nigeria trifft in der Gruppe F auf den Iran, Bosnien-Herzegowina und Argentinien.

Alle Infos zur WM 2014

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung