Dienstag, 19.11.2013

WM-Qualifikation, Playoffs in Afrika

Ghana in Brasilien dabei

Ghana hat sich trotz der 1:2-Niederlage in Ägypten für die WM in Brasilien qualifiziert. Nach dem 6:1 im Hinspiel taten die Black Stars nicht mehr als nötig. Heute Abend kämpft Burkina Faso mit Jonathan Pitroipa und Aristide Bance gegen Algerien noch um den letzten WM-Platz.

Trotz des 2:1-Sieges hat Mohamed Naguib (r.) mit Ägypten die WM-Teilnahme verpasst
© getty
Trotz des 2:1-Sieges hat Mohamed Naguib (r.) mit Ägypten die WM-Teilnahme verpasst

Ägypten - Ghana 2:1 (1:0) - Hinspiel: 1:6

Tor: 1:0 Zaky (25.), 2:0 Gedo (84.), 2:1 K. Boateng (89.)

Ghana hat sich als viertes afrikanisches Team für die WM-Endrunde in Brasilien qualifiziert. Den Black Stars genügte im Rückspiel in Ägypten eine 1:2-Niederlage, um sich das Ticket für Brasilien zu sichern. Von Beginn an war das Team von Trainer James Appiah auf eine solide Defensive bedacht, um so das 6:1 aus dem Hinspiel zu verwalten.

Ägypten versuchte mit hohem Tempo, das Wunder herbeizuführen und kämpfte bis zur letzten Minute. In der 25. Minute brachte Amr Zaky sein Team in Führung, die Gedo in der 84. Minute ausbaute. Doch mehr war für Bob Bradleys Team nicht drin. Dem eingewechselten Kevin-Prince Boateng gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer, der den Ägyptern das letzte Fünkchen Hoffnung raubte. Für die Black Stars ist es nach 2006 und 2010 die dritte WM-Teilnahme in Folge.

Algerien - Burkina Faso (19.15 Uhr)

Die Playoffs in Afrika im Überblick

Tim Noller

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.