Unter anderem Australien, Irak, Iran und Japan

Asiens WM-Qualifikations-Teilnehmer stehen fest

SID
Mittwoch, 29.02.2012 | 16:47 Uhr
Die australische Nationalmannschaft will sich für die WM 2014 in Brasilien qualifizieren
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die zehn asiatischen Länder, die in den nächsten Monaten ihre Teilnehmer-Nationen an der WM 2014 in Brasilien ausspielen, stehen fest. Australien, Irak, Iran, Japan, Jordanien, Katar, Libanon, Oman, Südkorea und Usbekistan qualifizierten sich nach dem letzten Spieltag der dritten Qualifikationsrunde als Teilnehmer der finalen Runde.

Besonders eng wurde es für Katar, das aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses vor Bahrain eigentlich schon fast sicher weiter war.

Doch Bahrain besiegte Indonesien 10:0, sodass der WM-Gastgeber 2022 im Parallelspiel gegen den bereits qualifizierten Iran doch noch einen Punkt brauchte.

Fünfergruppen mit Hin- und Rückspiel

Der erlösende 2:2-Ausgleich für Katar fiel dann tatsächlich fünf Minuten vor Schluss. Die beiden Treffer für den Iran erzielte der Wolfsburger Ashkan Dejagah in seinem ersten Spiel für sein Geburtsland.

Die zehn Nationen werden nun in zwei Fünfergruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden in Hin- und Rückspiel antreten wird.

Die beiden besten Nationen aus jeder Gruppe sind sicher bei der Endrunde in Brasilien dabei, die beiden Drittplatzierten treten in zwei Entscheidungsspielen gegeneinander an und ermitteln den Teilnehmer, der in einem interkontinentalen Entscheidungsspiel antreten wird.

Die WM-2014-Quali in Europa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung