Unter anderem Australien, Irak, Iran und Japan

Asiens WM-Qualifikations-Teilnehmer stehen fest

SID
Mittwoch, 29.02.2012 | 16:47 Uhr
Die australische Nationalmannschaft will sich für die WM 2014 in Brasilien qualifizieren
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die zehn asiatischen Länder, die in den nächsten Monaten ihre Teilnehmer-Nationen an der WM 2014 in Brasilien ausspielen, stehen fest. Australien, Irak, Iran, Japan, Jordanien, Katar, Libanon, Oman, Südkorea und Usbekistan qualifizierten sich nach dem letzten Spieltag der dritten Qualifikationsrunde als Teilnehmer der finalen Runde.

Besonders eng wurde es für Katar, das aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses vor Bahrain eigentlich schon fast sicher weiter war.

Doch Bahrain besiegte Indonesien 10:0, sodass der WM-Gastgeber 2022 im Parallelspiel gegen den bereits qualifizierten Iran doch noch einen Punkt brauchte.

Fünfergruppen mit Hin- und Rückspiel

Der erlösende 2:2-Ausgleich für Katar fiel dann tatsächlich fünf Minuten vor Schluss. Die beiden Treffer für den Iran erzielte der Wolfsburger Ashkan Dejagah in seinem ersten Spiel für sein Geburtsland.

Die zehn Nationen werden nun in zwei Fünfergruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden in Hin- und Rückspiel antreten wird.

Die beiden besten Nationen aus jeder Gruppe sind sicher bei der Endrunde in Brasilien dabei, die beiden Drittplatzierten treten in zwei Entscheidungsspielen gegeneinander an und ermitteln den Teilnehmer, der in einem interkontinentalen Entscheidungsspiel antreten wird.

Die WM-2014-Quali in Europa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung