Asiens WM-Qualifikations-Teilnehmer stehen fest

SID
Mittwoch, 29.02.2012 | 16:47 Uhr
Die australische Nationalmannschaft will sich für die WM 2014 in Brasilien qualifizieren
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die zehn asiatischen Länder, die in den nächsten Monaten ihre Teilnehmer-Nationen an der WM 2014 in Brasilien ausspielen, stehen fest. Australien, Irak, Iran, Japan, Jordanien, Katar, Libanon, Oman, Südkorea und Usbekistan qualifizierten sich nach dem letzten Spieltag der dritten Qualifikationsrunde als Teilnehmer der finalen Runde.

Besonders eng wurde es für Katar, das aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses vor Bahrain eigentlich schon fast sicher weiter war.

Doch Bahrain besiegte Indonesien 10:0, sodass der WM-Gastgeber 2022 im Parallelspiel gegen den bereits qualifizierten Iran doch noch einen Punkt brauchte.

Fünfergruppen mit Hin- und Rückspiel

Der erlösende 2:2-Ausgleich für Katar fiel dann tatsächlich fünf Minuten vor Schluss. Die beiden Treffer für den Iran erzielte der Wolfsburger Ashkan Dejagah in seinem ersten Spiel für sein Geburtsland.

Die zehn Nationen werden nun in zwei Fünfergruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden in Hin- und Rückspiel antreten wird.

Die beiden besten Nationen aus jeder Gruppe sind sicher bei der Endrunde in Brasilien dabei, die beiden Drittplatzierten treten in zwei Entscheidungsspielen gegeneinander an und ermitteln den Teilnehmer, der in einem interkontinentalen Entscheidungsspiel antreten wird.

Die WM-2014-Quali in Europa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung