Mittwoch, 05.11.2014

UEFA-Präsident setzt sich für eine WM 2022 im Winter ein

Platini würde CL-Finale verlegen

UEFA-Präsident Michel Platini hat Bereitschaft signalisiert, das Finale der Champions League 2022 in den Juni zu verlegen, um die Austragung der Weltmeisterschaft in Katar Anfang des Jahres zu ermöglichen. "Als UEFA-Präsident sehe ich da kein Problem", sagte der Franzose Journalisten in England.

Michel Platini ist seit 2007 UEFA-Präsident
© getty
Michel Platini ist seit 2007 UEFA-Präsident

Gegenüber der "BBC" ergänzte Platini, er könne sich keine WM im April, Mai oder Juni vorstellen: "Sie wird im Winter stattfinden." Im März wird eine Task Force dem Weltverbands eine Empfehlung aussprechen, Platini ist Mitglied des Exekutivkomitees und FIFA-Vizepräsident.

Wegen der hohen Temperaturen in dem arabischen Emirat wird derzeit intensiv diskutiert, wann die WM ausgetragen werden soll. Platini hatte sich bereits mehrfach für Januar und Februar ausgesprochen. Allerdings würde dieser Termin mit den olympischen Winterspielen kollidieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Katar pumpt für die WM 2022 enorm viel Geld in die Infrastruktur

Katar pumpt 500 Mio. Dollar pro Woche in WM-Projekte

Schröder kann die Unmut über die WMs in Russland und Katar nciht anchvollziehen

Altkanzler Gerhard Schröder über WM-Ausrichtung und das Sommermärchen

Die Bauarbeiten für die WM 2022 in Katar hat erneut ein Todesopfer gefordert

Britischer Arbeiter auf WM-Baustelle in Katar gestorben


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.