Koreanisches Duell erneut in Shanghai

SID
Dienstag, 09.09.2008 | 10:29 Uhr
Südkorea, Nordkorea, WM-Quali, Shanghai
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
Live
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Live
Everton -
Newcastle
Primera División
Live
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der brisante Bruderkampf zwischen Süd- und Nordkorea in der Asien-Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika geht in die nächste Runde.

Das dritte innerkoreanische Duell in diesem Jahr wird gemäß eines Beschlusses des Weltverbandes FIFA erneut in der chinesischen Metropole Shanghai ausgetragen.

Der kommunistische Norden weigert sich, im eigenen Land die südkoreanische Nationalhymne zu spielen oder die Nationalflagge des Nachbarlandes zu hissen. Das Spiel im Rahmen der vierten und entscheidenden Gruppenphase sollte ursprünglich in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang stattfinden.

Politische Diskussionen vermeiden

"Die FIFA wollte jede politische Diskussion vermeiden", sagte ein Sprecher des südkoreanischen Fußballverbandes (KFA) am Dienstag in Seoul. Die KFA habe deshalb die Entscheidung zur Verlegung der Begegnung akzeptiert.

Auch sei Nordkorea der eigentliche Gastgeber des Hinspiels. Beide Staaten befinden sich völkerrechtlich noch im Kriegszustand, da seit dem Ende des Korea-Krieges (1950-1953) noch immer kein Friedensvertrag geschlossen worden ist.

Die Nationalmannschaften Süd- und Nordkoreas hatten sich in Runde 3 im Hin- und Rückspiel jeweils 0:0 getrennt. Das erste Match hatte im März ebenfalls in Shanghai, das Rückspiel in Seoul stattgefunden.

Südkorea ohne Park Ji Sung

Nordkorea hatte am vergangenen Samstag in Dubai einen überraschenden 2:1-Auftaktsieg in Runde 4 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate gelandet. Gegen Nordkorea ist es für die favorisierten Südkoreaner, die auf ihren Star Park Ji Sung von Manchester United verzichten müssen, die erste Begegnung in der letzten Gruppenphase.

Wie die Zeitung "The Korea Times" (Seoul) unter Berufung auf den KFA-Vizevorsitzenden Cho Chung Yun berichtete, verkauft Nordkorea als Gastgeber des Spiels die Tickets zu ungewöhnlich hohen Preisen, um vermutlich südkoreanische Fans vom Stadionbesuch in Shanghai abzuhalten.

Keine Menschenmengen auf den Rängen

Demnach wurde mit dem Verkauf von Karten im Wert von 250 bis 1400 Yuan (223 000 südkoreanische Won/etwa 143 Euro) begonnen. "Bei diesen Preisen werden keine großen Menschenmengen auf den Rängen sein", wurde Cho zitiert.

Daneben spielen noch Iran und Saudi-Arabien in der Gruppe B. Südkorea kämpft darum, zum siebten Mal hintereinander bei einer WM dabei zu sein, der Norden um den ersten Einzug in eine WM-Endrunde seit 1966. In der Gruppe A sind Australien, Japan, Bahrain, Usbekistan und Katar.

Die Sieger der beiden Gruppen und die beiden Zweiten sind direkt für die WM 2010 qualifiziert. Die zwei Drittplatzierten spielen im Playoff um den fünften Platz, der zu einem Relegationsspiel mit dem Sieger der Ozeanien-Zone berechtigt.

Alles zur WM-Qualifikation

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung