Der Fußball-Tag im Ticker

Bayern: Breno darf doch mit nach Katar

Von Tickerer: Matthias Tröndle / Martin Jahns
Donnerstag, 22.12.2011 | 10:01 Uhr
Kehrtwende! Breno darf nun offenbar doch mit Bayern München ins Trainingslager nach Katar
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bayern München kann nun doch mit Breno für das Trainingslager in Katar planen (15.10 Uhr). Herthas neuer Trainer formuliert bei seiner Vorstellung direkt große Ziele (13.33 Uhr). Borussia Dortmund hat offenbar Interesse an Edgar Prib (10.03 Uhr). Der ehemalige Nationalspieler Tobias Weis wird höchstwahrscheinlich auch in der Rückrunde für 1899 Hoffenheim auflaufen (10.06 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

17.24 Uhr: Das war es für diese Woche von Rund um den Ball. Wir wünschen Euch schöne Feiertage und ein frohes Fest! Den nächsten Rund um den Ball gibt es am Dienstag, den 27.12.

17.21 Uhr: Wer von Dribblings nicht genug bekommen kann, sollte sich folgendes anschauen. Sonntagabend startet die NBA in ihre neue Saison - und SPOX ist mit dem TICKER live dabei. Um 17.45 Uhr geht es los mit Rekordmeister Boston Celtics gegen die New York Knicks. Danach kommt es zur Neuauflage der letzten Finals zwischen Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks und den Miami Heat. Und zum Abschluss noch ein Kracher: Los Angeles Lakers gegen Chicago Bulls.

17.15 Uhr: Laut "Kicker" soll der SC Freiburg an den Kölnern Kevin Pezzoni und Sebastian Freis interessiert sein. Während für Pezzoni wohl eine Ablöse fällig wäre, könnte Freis wohl ablösefrei den Verein wechseln. "Es gibt Kontakt zu Bundesligisten," bestätigte Freis.

17 Uhr: Nürnberger, Ihr müsst jetzt ganz stark sein: Nach dem Fürther Sieg im Derby gibt es bei der neuen Nummer eins in Franken einen weiteren Grund zur Freude. Kapitän Thomas Kleine bleibt bis Sommer 2013 bei den Fürthern, nachdem sich sein Kontrakt mit dem 18. Saisonspiel automatisch um ein weiteres Jahr verlängerte. "Wir hätten Thommy auch ohne die Option ein neues Vertragsangebot gemacht," stellte Manager Rachid Azzouzi jedoch klar.

16.43 Uhr: Die Hertha legt Einspruch gegen die Sperre von vier Spielen für Raffael ein. Das gab der Verein am Donnerstagnachmittag bekannt. Der Brasilianer wurde am 17. Spieltag gegen Hoffenheim wegen eines Schlags gegen Sejad Salihovic vom Platz gestellt.

16.30 Uhr: VIDEO AZ-Keeper Esteban tritt zurück... jedenfalls auf dem Fußballplatz. In Amsterdam passierte gestern rund um den Ball vor allem Unschönes. Hier könnt Ihr den Angriff auf AZ-Keeper Esteban und seine leicht übertriebene Antwort darauf noch einmal weniger verpixelt anschauen.

16.14 Uhr: Stuttgarts Keeper Sven Ulreich hat sich hohe Ziele gesteckt. Mit zuletzt starken Auftritten, unter anderem im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den HSV, brachte Ulreich seine Kritiker zum Schweigen. Nun träumt er von mehr: "Mein Traum ist es, für die Nationalmannschaft zu spielen." Noch hat sich Bundestrainer Joachim Löw allerdings nicht bei Ulreich gemeldet. Hat Ulreich das Zeug für die Nationalmannschaft? Was meint Ihr?

16.05 Uhr: Das war es für heute von meiner Seite. Ich übergebe an den Kollegen Jahns und wünsche Euch ein Frohes Fest! Ciao!

15.58 Uhr: VIDEO Zur Abwechslung gibt es jetzt mal etwas für die Augen und Ohren. Die interessantesten News des Tages zusammengefasst in 1:58 Minuten. Unter anderem geht es um das Interesse der Borussia an Fürths Pokalheld Edgar Prib, die DFB-Ermittlungen gegen Jermaine Jones und die Hooliganattacke gegen Alkmaars Torhüter. Schaut ruhig mal rein, Ihr werdet es nicht bereuen!

15.40 Uhr: 18 Monate auf Bewährung. So lautet das Urteil für Guido Kocer von Erzgebirge Aue. Der 23-Jährige war wegen "Beihilfe zu besonders schwerem Raub" angeklagt und vom Berliner Landgericht mit der Strafe belegt worden. Sie fiel jedoch vergleichsweise gering aus. Bis zu fünf Jahren Haft drohten. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Kocer während seiner Zeit beim Drittligisten Babelsberg 03 einer Bande angehörte, die in Berlin Spielcasinos überfallen und ausgeraubt hat. Sein Geständnis wirkte sich strafmildernd aus. "Ich weiß, dass ich angeklagt bin und dass eine Strafe auf mich zukommt. Zum heutigen Zeitpunkt kann ich nur sagen, dass ich einen riesengroßen Fehler gemacht habe damals in Babelsberg, und der ist natürlich nicht zu entschuldigen. Ich werde meine gerechte Strafe bekommen", hatte Kocer bereits im September gesagt.

15.25 Uhr: Wie bereits angekündigt wird Theo Zwanziger im März seinen Posten als DFB-Präsident räumen. "Nach Abwägung der gesamten Situation bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es für den gesamten DFB und auch für mich persönlich besser ist, zügig für klare Verhältnisse an der Spitze des Verbandes zu sorgen. Die sehr offene Diskussion mit den Repräsentanten der Regional- und Landesverbände hat mich in dieser Einschätzung bestärkt. Natürlich werde ich über den Bundestag hinaus dem DFB und dem Fußball insgesamt stark verbunden bleiben, auch durch meine Mitarbeit in den internationalen Gremien und als Vorsitzender der DFB-Kulturstiftung", sagte Zwanziger.

15.10 Uhr: Breno darf nach einem erneuten Gerichtsentscheid nun doch mit Bayern München ins Trainingslager nach Katar fliegen. Dies berichtet die "AZ". Noch letzte Woche war dem 22-jährigen Brasilianer die Ausreise verboten worden. "Das Landgericht München 1 hat der Beschwerde seines Verteidigers stattgegeben", so Staatsanwalt Thomas Steinkrauth-Koch. Für die Zeit des Trainingslagers erhält Breno seinen Reisepass zurück. Der Rekordmeister hält vom 2. bis 11. Januar sein Trainingslager in Doha und Delhi ab.

14.40 Uhr: Wir wechseln für einen kleinen Hinweis kurz die Größe des Balles. NBA-Fans aufgepasst: Sonntagabend startet die NBA in ihre neue Saison - und SPOX ist mit dem TICKER live dabei. Um 17.45 Uhr geht es los mit Rekordmeister Boston Celtics gegen die New York Knicks. Danach kommt es zur Neuauflage der letzten Finals zwischen Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks und den Miami Heat. Und zum Abschluss noch ein Kracher: Los Angeles Lakers gegen Chicago Bulls.

14.20 Uhr: BLOGS@SPOX Mats Hummels wird fortan wohl als Dartscheibe in der Fortunen-Kabine hängen. Seine Leistung war außerirdisch. Aber auch sonst fiel niemand ab. Nicht mal Schiri Gräfe.

13.40 Uhr: Rainer Widmayer sieht seine Mission bei der Hertha als beendet an und wird nicht Co-Trainer von Skibbe werden. "Ich werde versuchen, ein persönliches Gespräch mit ihm zu führen", so Skibbe.

13.33 Uhr: Die Pressekonferenz von Hertha BSC beginnt. Wir sind für Euch dabei und halten Euch auf dem Laufenden.

  • Der 46-Jährige gibt preis, dass ihm Michael Preetz bei einem der ersten Gespräche mitteilte, dass er gerne mit Markus Babbel zusammenarbeiten würde, er aber der Meinung sei, dass er Babbel nicht gut erreiche.
  • Skibbe wurde über den Spielverlauf der gestrigen Pokalbegegnung per SMS auf dem Laufenden gehalten.
  • "Die Sehnsucht in Berlin nach einem Pokalerfolg ist natürlich total berechtigt. Ich bin überzeugt, dass wir gegen Gladbach auch in der Lage sind sie zu schlagen", so Skibbe im Hinblick auf das Pokal-Viertelfinale.
  • Skibbe zeigt sich flexibel: "Ich habe nie mit einem festen Co-Trainer gearbeitet."
  • Michael Preetz bestätigt, dass man eine Ablöse für Michael Skibbe zahlt.
  • Nach Weihnachten wird Skibbe seinen laufenden Vertrag in der Türkei auflösen. Für ihn ist es ein "schmerzlicher Abschied" von der Mannschaft und dem Verein.
  • Der neue Trainer kündigt an, dass er mit Markus Babbel das Gespräch suchen wird, um mit ihm über die Mannschaft zu sprechen.
  • Die Hertha und Co-Trainer Rainer Widmayer gehen getrennte Wege. Skibbe enttäuscht: "Ich hätte mir gewünscht, dass Widmayer weitermacht."
  • Über den gestrigen Tag: "Der Verein und die Mannschaft haben mich zu einem Bleiben bewegen wollen. Was ihnen nicht gelungen ist, weil ich mich sehr auf die Arbeit bei der Hertha freue."
  • Michael Skibbe erhält einen Vertrag bis 2014, der nur für die erste Liga gültig ist.
  • Skibbe: "Ich möchte Hertha wieder dorthin bringen, wo Hertha hingehört. Nämlich in das obere Drittel."
  • Zunächst heißt Manager Michael Preetz seinen neuen Trainer willkommen. Dann die ersten Worte von Michael Skibbe als Trainer der Hertha: "Ich bin sehr froh und glücklich hier zu sein und freue mich wirklich die positive Entwicklung der Hertha weiter voranzutreiben. Das ist mein Ziel."

13.24 Uhr: Villarreal hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Juan Carlos Garrido entlassen. Letztendlich war das peinliche Pokal-Aus gegen den Zweitligisten CD Mirandes ausschlaggebend. "Es ist eine schwierige Saison, aber wir haben eindeutig versagt. Es ist keine Überraschung, dass sich die Dinge so entwickelt haben. Ich habe es kommen sehen", sagte Garrido: "Ich akzeptiere den Rauswurf, weil das Team desaströs und blamabel aufgetreten ist. Die Art und Weise der Niederlage gegen Mirandes war skandalös."

13.09 Uhr: Der Streit zwischen Hertha BSC und Markus Babbel ist beigelegt. In einer gemeinsamen Pressemitteilung hieß es: "Die persönlichen Vorwürfe der letzten Tage haben uns sehr nachdenklich und unglücklich gestimmt. Wir haben uns deshalb zusammengesetzt und alle Meinungsverschiedenheiten auf der Grundlage der bisherigen guten Partnerschaft ausgeräumt und erledigt." Weiter spricht man von einem friedlichen Abschied: "Abgeschlossen und erledigt sind damit die wechselseitigen Vorwürfe der letzten Tage. Wir blicken nun gemeinsam mit Genugtuung auf das für Hertha BSC in dieser Zeit mit großem Engagement und Einsatz Erreichte zurück. Als Chef-Trainer hat Markus Babbel gemeinsam mit Michael Preetz diese Zeit wesentlich geprägt."

Seite 2: Borussia Dortmund hat offenbar ein Auge auf Edgar Prib geworfen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung