Nach den jüngsten Ausschreitungen

Dynamo stellt weiteren Fanbetreuer ein

SID
Donnerstag, 22.12.2011 | 13:56 Uhr
Die Fans von Dynamo Dresden fielen in den letzten Monaten mehrfach negativ auf
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SaLive
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Zweitligist Dynamo Dresden hat nach den jüngsten Ausschreitungen und dem DFB-Pokalausschluss einen zweiten Fanbetreuer eingestellt. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, soll Marek Lange ab Januar 2012 neben dem Fanbeauftragten Jan Männig die Abteilung Fan- und Mitgliederbetreuung verstärken.

Die Schaffung einer zweiten Vollzeitstelle hatte Dynamo-Geschäftsführer Volker Oppitz als Konsequenz nach den Krawallen beim DFB-Pokalspiel in Dortmund im Oktober angekündigt.

Lange arbeite seit 2006 für das Fanprojekt Dresden und verfüge über ein wertvolles Netzwerk in der Fanszene, hieß es.

Dynamo Dresden im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung