Montag, 20.02.2012

Der Fußball-Tag im Ticker

Wird Marcelo Bielsa der neue Chelsea-Coach?

Roman Abramowitsch ist auf der Suche nach einem möglichen Nachfolger für Andre Villas-Boas offenbar in Spanien fündig geworden. Der Russe will Marcelo Bielsa von Athletic Bilbao loseisen (16.12 Uhr). Der Bundestrainer kann sich ein Engagement als Vereinstrainer vorstellen - aber wohl nicht in der Bundesliga (14.12 Uhr). Kevin Pezzoni vom 1. FC Köln wurde bei einer Karnevals-Party Opfer eines tätlichen Angriffs (11.40 Uhr). Karl-Heinz Rummenigge sieht in Europa drei Vereine vor dem FC Bayern (9.15 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Wird Marcelo Bielsa der Nachfolger von Andre Villas-Boas bei Chelsea?
© Getty
Wird Marcelo Bielsa der Nachfolger von Andre Villas-Boas bei Chelsea?

18.08 Uhr: Das soll es für heute von Rund um den Ball gewesen sein. Morgen sind wir wieder für Euch zur Stelle. Ich wünsche heute Abend noch viel Vergnügen mit dem ultimativen Kracherspiel der 2. Liga zwischen Erzgebirge Aue und Eintracht Braunschweig (20 Uhr im LIVE-TICKER)

18.04 Uhr: Nach der Absage von Real Madrid, das Estadio Santiago Bernabeu für das Finale der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Athletic Bilbao zur Verfügung zu stellen, stehen nun drei andere Stadien als Austragungsorte zur Debatte: Das Mestalla in Valencia, das Estadio Vicente Calderon von Atletico Madrid und das Cornella-El Prat, das 2009 fertiggestellte Stadion von Espanyol Barcelona. Das bestätigte Jorge Carretero, Sprecher des Königlichen spanischen Fußballverbands, der "Marca".

17.51 Uhr: Der ehemalige tschechische Nationalspieler Marek Jankulovski beendet seine Karriere. Das teilte sein Heimatverein Banik Ostrava auf seiner Homepage mit. Jankulovski verließ im Sommer den AC Milan und kehrte in seine Geburtstadt zurück. Bei seinem einzigen Spiel für Ostrava im Oktober musste der 34-Jährige nach bereits acht Minuten wegen eines Kreuzbandanrisses wieder ausgewechselt werden. Jankulowski absolvierte 76 Länderspiele für Tschechien.

17.35 Uhr: Auch eine Art, seinen Klienten an den Mann zu bringen: Berater Andrea D'Amico preist seinen Stürmer Sebastian Giovinco, derzeit bei Parma unter Vertrag, beim FC Chelsea an: "Wenn ich Roman Abramowitsch wäre, würde ich Giovinco zu Chelsea holen. Er würde der neue Gianfranco Zola werden", sagte D'Amico "Tuttosport". Der 25-jährige Giovinco erzielte in der laufenden Saison bereits 11 Tore und wurde unter anderem mit einem Wechsel zu seinem Ex-Verein Juventus Turin in Verbindung gebracht. Außerdem gehören Juve noch immer 50 Prozent der Transferrechte an Giovinco.

17.22 Uhr: Das DB Fußball Camp geht in die nächste Runde. Seid dabei beim DB Fußball Camp vom 6. bis 8. April bei Borussia Mönchengladbach! Trainiert unter professionellen Bedingungen, trefft die Bundesliga-Stars der Gladbacher und besucht ein Bundesligaspiel live im Stadion - und das alles komplett kostenlos! Hier erfahrt Ihr mehr!

17.20 Uhr: Ghanas Asamoah Gyan leidet noch immer unter seinen verschossenen Elfmetern bei der WM 2010 und dem diesjährigen Afrika Cup: "Psychologisch bin ich fertig. Wie ihr euch vorstellen könnt, war es mental sehr hart für mich, für mein Land wichtige Elfmeter zu verschießen", twitterte der Stürmer. Außerdem legte er nach: "Daher wird mir eine Pause, um meine Gedanken und Gefühle wieder in Ordnung zu bringen, helfen, besser und geistig stärker zurückzukommen. Ich habe mich nie vollständig von der WM 2010 und jetzt vom Afrika-Cup erholt."

17.08 Uhr: Am vergangenen Sonntag fehlte Serdar Tasci den Stuttgartern gegen Hannover 96 wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel. Nun ist nach einer Kernspintomographie zumindest ein Riss des Muskels ausgeschlossen. Stattdessen soll es sich wohl um eine leichte Zerrung handeln. "Natürlich hoffe ich, dass ich in ein paar Tagen wieder mit der Mannschaft trainieren kann, aber Vorhersagen sind bei Muskelverletzungen immer sehr schwierig", so Tasci.

16.55 Uhr: UPDATE Und Schluss beim Testspiel zwischen dem HSV und dem FC Kopenhagen. Die Dänen gewinnen am Ende mit 3:2.

16.55 Uhr: VIDEO Karl-Heinz Rummenigge will Daniel Van Buyten und Ivica Olic halten. Altmeister Udo Lattek warnt Otto Rehhagel und Kölns Trainer Stale Solbakken sieht Qualitätsprobleme bei seiner Mannschaft. Dies und die Niederlage der Mavs bei den New York Knicks sind die Themen der heutigen Ausgabe der SPOX.TV News. Reinschauen!

16.46 Uhr: UPDATE Der FC Kopenhagen geht durch Nordstrand mit 3:2 gegen den HSV in Führung.

16.44 Uhr: Das war's für heute von meiner Seite. Kollege Jahns übernimmt jetzt hier und versorgt Euch weiter mit News und Gerüchten aus der Welt des Fußballs.

16.33 Uhr:UpdateIm Test des HSV gegen Kopenhagen steht es in der 70. Minute 2:2. Für die Hamburger war der eingewechselte Muhamed Besic erfolgreich.

16.12 Uhr: Die "Marca" schreibt, dass Roman Abramowitsch bereits intensiv über mögliche Nachfolger für Andre Villas-Boas nachdenkt. In der Gunst des Russen soll wohl Marcelo Bielsa ganz oben stehen. Der Coach von Athletic Bilbao soll auch durchaus bereit sein, sich ein Angebot anzuhören. Laut der spanischen Zeitung soll es bereits erste Kontakte zwischen Chelsea-Vertretern und dem Argentinier gegeben haben. Eine mögliche Alternative soll Unai Emery sein, der aktuell den FC Valencia trainiert.

15.44 Uhr: Der HSV bestreitet aktuell ein Testspiel gegen Kopenhagen. Zur Halbzeit steht es 1:1. Das Tor für die Hamburger erzielte Gojko Kacar nach einer Ecke.

15.24 Uhr: Geht Alessandro Del Piero nach Frankreich? Sein auslaufender Vertrag bei Juventus wird nicht verlängert. Didier Deschamps macht seinem ehemaligen Teamkollegen einen Wechsel zu Olympique Marseille schmackhaft. Gegenüber dem italienischen Sender "Rai Sport" hat der Trainer von OM gesagt, dass er Del Piero "mit offenen Armen empfangen würde". "Er ist ein wahrer Champion. Ich bin froh, dass ich das Glück hatte mit ihm zusammen zu spielen", so der Weltmeister von 1998 weiter.

15.08 Uhr: Heinz Müllers Zukunft in Mainz ist offen. In seinem Vertrag hatte er eine Option auf eine Verlängerung des Vertrages um ein weiteres Jahr, sollte er 25 Spiele in dieser Saison für die Mainzer absolvieren. Die kann er schon jetzt nicht mehr erreichen. "Dass ich jetzt auf der Bank sitze, muss ich schlucken. Ich glaube nicht, dass ich in der neuen Saison noch zuschauen werde", wird er im "Kicker" zitiert. Sein erster Ansprechpartner bleibt Mainz: "Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten zwei Wochen sprechen. Warten wir ab, wie die Rahmenbedingungen aussehen." Sollte in diesen Gesprächen keine Einigung zu erzielen sein, gibt es für den Torwart noch andere Optionen, wie er selbst bestätigt: "Zwei Vereine aus der Bundesliga haben Interesse an mir", verrät Müller.

14.49 Uhr:BLOGS@SPOXIm sonst so ruhigen Leverkusen wird es immer ungemütlicher. Anti-Holzhäuser-Rufe und Pfiffe hallen durchs Stadion. Eine Folge der unklar verteilten Kompetenzen?

14.35 Uhr:VideoIn der holländischen Eredivisie gab es am Wochenende zwei dicke Überraschungen. Die beiden Top-Teams Eindhoven und Alkmaar wurden jeweils mit einer 3:0 Klatsche wieder nach Hause geschickt. Seht euch die Highlights im Video an.

Get Adobe Flash player

14.12 Uhr: Am kommenden Donnerstag erscheint die neue Ausgabe von "11 Freunde". Im Interview des Monats stellt sich Jogi Löw den Fragen. SPOX hat erste Auszüge aus dem Interview gelesen, in dem sich der Bundestrainer auch zu seiner Zukunft äußert. Nach seinem Engagement als DFB-Trainer kann sich Löw durchaus vorstellen, wieder einen Verein zu übernehmen - aber wohl nicht in der Bundesliga: "Ich möchte nicht ausschließen, dass mir die Arbeit als Vereinstrainer auch mal wieder Spaß machen könnte. Wenn Sie mich heute fragen, würde ich sagen, dass es mich eher ins Ausland zieht", so Löw.

13.36 Uhr: Jetzt schaltet sich Trainer-Urgestein Udo Lattek in die Debatte um das Trainer-Comeback von Otto Rehhagel bei Hertha BSC ein. "Es wird Probleme geben. Ähnlich wie bei mir wird es auch bei Otto Vorbehalte gegen ihn geben. Die jungen Burschen in der Mannschaft haben doch ganz andere Gedankengänge. Der Einstand wird nicht einfach für ihn", prophezeit der heute 77-jährige. Lattek war vor zwölf Jahren in einer ähnlichen Situation, als er den Abstiegsbedrohten BVB als Trainer übernahm.

Seite 2: Karl-Heinz Rummenigge sieht Barca, Real und Milan knapp vor dem FCB

Tickerer: Fabian Huwe / Martin Jahns

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.