Fussball

5000 Euro Geldstrafe für Viktoria Köln

SID
Viktoria Köln ist zu einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro verurteilt worden
© getty

Regionalligist Viktoria Köln ist vom Sportgericht des DFB mit einer Geldstrafe von 5000 Euro belegt worden. Der Klub wurde wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger beim DFB-Pokalspiel am 8. August 2015 gegen Union Berlin (2:1) bestraft.

In der 87. Minute hatten Kölner Zuschauer Gegenstände in Richtung Spielfeld geworfen und dabei den Berliner Spieler Michael Parensen mit einem Plastikbecher am Arm getroffen. Viktoria hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

In der Tabelle liegt Köln aktuell auf Platz drei.

Die Regionalliga West in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung