Podolski: China-Wechsel? "Weiß von nichts"

SID
Sonntag, 08.01.2017 | 19:00 Uhr
Lukas Podolski spricht über einen Wechsel nach China
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lukas Podolski hat sich zum angeblich kurz vor dem Abschluss stehenden Wechsel von Galatasaray zum chinesischen Erstligisten Beijing Guoan geäußert. Der Weltmeister hat davon offenbar nichts mitbekommen.

"Gerüchte gibt es immer. Die wird es auch in den nächsten Jahren geben", sagte Podolski Sky Sport News HD. "Ich weiß von nichts, trainiere morgen wieder bei Istanbul und dann geht es weiter", so der 31-Jährige weiter.

Levent Nazifoglu, Vorstandsmitglied bei Galatasaray, hatte am Samstag noch davon gesprochen, dass sich der Transfer "in der Abschlussphase" befinde. Dem widersprach Podolski nun mit seinen Aussagen jedoch.

Berichte über einen Wechsel des ehemaligen deutschen Nationalstürmers ins Reich der Mitte hatte es in den letzten Tagen vermehr gegeben. Ein von der Hürriyet verbreitetes angebliches Zitat Podolskis, dass er bei einem entsprechenden Angebot Istanbul verlassen würde, hatte der Linksfuß via Twitter dementiert: "Glaubt diesen Lügen nicht!", schrieb er.

Podolski war 2015 vom FC Arsenal in die Türkei gewechselt. In der aktuellen Saison hat er in zwölf Pflichtspielen bisher sechs Tore für Galatasaray erzielt.

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung