Gala-Boss: Podolski-Transfer vor Abschluss

Von SPOX
Samstag, 07.01.2017 | 17:43 Uhr
Lukas Podolski steht vor einem Wechsel nach China
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bereits seit Tagen wird darüber spekuliert, dass Lukas Podolski von Galatasaray nach China zu Beijing Guoan wechseln könnte. Nun scheint sich der Deal zu konkretisieren. Levent Nazifoglu, Vorstandsmitglied bei den Istanbulern, machte dies jedenfalls deutlich.

"Der Transfer ist in der Abschlussphase", sagte Nazifoglu in einer Medienrunde. Demnach soll er in Antalya gegenüber Medienvertretern, wo sich der türkische Klub derzeit auf die Rückrunde vorbereitet, zudem angefügt haben: "Der Spieler selbst scheint einen Wechsel zu favorisieren." Lange dürfte die offizielle Vermeldung nicht mehr auf sich warten lassen. "Entweder passiert der Transfer innerhalb einer Woche oder gar nicht."

Podolskis Management wollte zu den Aussagen keine Stellung beziehen. Auf Anfrage der Sport Bild sagte Poldi-Agent Nassim Touihri: "Wir geben dazu keinen Kommentar ab."

Der Vertrag des Weltmeisters am Bosporus läuft noch bis 2018.

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung