Nach Marin-Suspendierung

Berater: "Grenzt an Rufschädigung"

SID
Freitag, 29.04.2016 | 18:14 Uhr
Marko Marin wird in der Türkei wohl kein Spiel mehr absolvieren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Berater von Ex-Nationalspieler Marko Marin, Fali Ramadani, hat mit Unverständnis auf die Suspendierung seines Klienten durch Trabzonspor reagiert.

"Hier fehlt der Respekt von Trabzonspor, mittlerweile grenzt dies an Rufschädigung", sagte Ramadani gegenüber Sport1: "Wir behalten uns rechtliche Schritte gegen den Verein vor."

"Seine Leistungen sprechen für sich - trotz monatelangem Gehalts- und Prämienrückstand", so Ramadani weiter. Im Januar habe Trabzonspor sogar ein schriftliches Angebot von Topklub Galatasaray Istanbul für Marin erhalten. "Doch das hat der jetzige Präsident von Trabzon abgelehnt, da Marko wichtigster Spieler aus seiner Sicht war", sagte Ramadani.

Marin war am Donnerstag von dem Tabellen-11. der türkischen Süper Lig wegen angeblich "unzureichender Leistungen" gemeinsam mit fünf Mitspielern aus dem Kader gestrichen und bis auf weiteres vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Der 27-Jährige war zu Saisonbeginn vom FC Chelsea ausgeliehen worden und kommt in 24 Ligaspielen für Trabsonspor auf zwei Treffer und vier Torvorbereitungen.

Marko Marin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung