Super-Mario im Formhoch

Gomez: "Gefühl wie damals bei Bayern"

Von SPOX
Mittwoch, 21.10.2015 | 10:46 Uhr
Gomez hat in der Türkei neues Selbstbewusstsein getankt
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Mario Gomez hat in der Türkei wieder zu alter Form gefunden. Die EM hat er fest im Visier und der Kontakt zum Bundestrainer ist vorhanden. Dennoch weiß er öffentliches Lob mittlerweile auch gut einzuschätzen. Bei Besiktas fühlt es sich unterdessen an wie damals bei Bayern München.

Im Interview mit der Sport Bild sprach der Stürmer über seine Ambitionen im Nationalteam: "Natürlich wäre ich total gerne dabei. Dass es 2014 nicht gereicht hat, war unglaublich schmerzvoll."

Dass es für ihn für die WM nicht reichen würde, wusste er bereits nach seiner Verletzung gegen Neapel im März 2013: "Ich saß in der Kabine, da kamen mir die Tränen. Ich dachte mir: "Wieder verletzt und keine WM für dich." Kontakt zum Bundestrainer sei nun aber wieder vorhanden: "Wir haben uns SMS geschrieben. Aber es ist nicht so, dass Jogi Löw nach einem Tor schreibt: Noch fünf, dann bist du wieder dabei."

Er sei zudem alt genug, um öffentliches Lob vom Bundestrainer richtig einzuschätzen: "Klar ist aber auch, dass das schöner ist, als wenn er sagen würde: Gomez? Wer ist das?"

"Ein gutes Gefühl"

Bei Besiktas fühlt er sich indes pudelwohl: "Es ist wie damals bei Bayern: Wir fahren überall hin und wissen, dass wir gewinnen können und wahrschelinlich auch werden. Das ist ein gutes Gefühl."

Die Kritik an der Liga kann er derweil nicht nachvollziehen: "Die drei Top-Teams haben eine hohe Qualität, danach kommen einige Vereine mit viel Potenzial, aber weniger Erfahrung und einem niedrigeren Organisationslevel. Ich hoffe aber, dass der türkische Fußball diesen Weg weitergeht, denn die Stadien sind teilweise schon super und es werden viele neue Arenen gebaut".

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung