Sonntag, 22.03.2015

Süper Lig, 25. Spieltag

Sow entscheidet Aufreger-Derby

Am 25. Spieltag der Süper Lig kann Fenerbahce Istanbul durch Sow einen Last-Minute-Derbysieg gegen Besiktas einfahren. Emenike und istanbuler Fans sorgen vorher aber für einen Eklat. Angetrieben von Wesley Sneijder und dem überragenden Yasin Öztekin feiert Galatasaraybei Kasimpasaspor nach einem 0:2-Rückstand zur Pause einen wichtigen Comeback-Erfolg und gewinnt noch mit 3:2.

Erst in der allerletzten Minute konnte Fener das Derby für sich entscheiden
© getty
Erst in der allerletzten Minute konnte Fener das Derby für sich entscheiden

Fenerbahce - Besiktas 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Moussa Sow (90+1)

Mit einem Last-Minute-Treffer wurde der eingewechselte Moussa Sow zum Matchwinner für Fenerbahce und sorgte für einen ganz wichtigen Sieg im Derby gegen Besiktas. Spielerisch enttäuschten beide Mannschaften, dafür gab es einige Aufreger abseits des Spielgeschehens - vor allem den Kleinkrieg zwischen einem Fener-Stürmer und dem Publikum.

Die Gefühle spielten verrückt im Derby: Fener-Kapitän Emre Belözoglu und Besiktas-Coach Slaven lieferten sich wie in der Vergangenheit erneut ein hitziges Wortgefecht an der Seitenlinie, Tolga Zengin musste vor der Halbzeit verletztungsbedingt das Spiel verlassen und konnte seine Tränen nicht zurückhalten. Genauso erging es später seinem Ersatzmann Günay Güvenc, der bei seinem ersten Süper-Lig-Einsatz eine gute Leistung zeigte, am Ende aber doch hinter sich greifen musste. Für den größten Aufreger sorgte aber die erste Großchance der Partie und das, was sich danach abspielte.

Emmanuel Emenike vergab nach einem krassen Fehler von Necip Uysal freistehend vor dem Tor (19.) und wurde danach minutenlang so lautstark ausgepfiffen, dass er zunächst seine Auswechslung forderte, sich dann das Trikot vom Leib riss und vom Platz sprintete. Erst kurz vorm Kabineneingang konnte der Nigerianer umgestimmt werden und spielte bis zur Halbzeit weiter.

Der Fener-Sieg im RE-LIVE

Zum Matchwinner wurde dann ausgerechnet der Mann, den die Fener-Fans während ihrer Proteste gegen Emenike lautstark gefordert hatten. Der eingewechselte Moussa Sow erzielte in der ersten Minute der Nachspielzeit den goldenen Treffer, als er ein hohes Anspiel in den Sechzehner per Direktabnahme sehenswert verwertete.

Davor hatte alles auf ein Unentschieden gedeutet. Das Derby war ausgeglichen, ließ aber spielerische Highlights vermissen, vor allem im Abschluss zeigten beide Mannschaften Schwächen. Besiktas wird sich vor allem über einige aussichtsreiche Möglichkeiten in der Schlussphase ärgern. Der eingewechselte Oguzhan Özyakup hob den Ball über das leere Tor (81.), kurz darauf setzte Olcay Sahan eine Direktabnahme freistehend über das Gehäuse (85.). Wenige Minuten später machte es Sow besser und bescherte Fener damit den enorm wichtigen Sieg.

Kasimpasaspor - Galatasaray 2:3 (2:0)

Tore: 1:0 Andre Castro (16.), 2:0 Tunay Torun (43.), 2:1 Selcuk Inan (52.), Umut Bulut (55.), 2:3 Burak Yilmaz (65.)

Zur Halbzeit standen die Löwen noch mit dem Rücken zur Wand, denn bei einem Zwischenstand von 0:2 deutete alles auf eine möglicherweise im Titelrennen vorentscheidende Niederlage. Vorausgegangen war eine sehr tempo- und abwechslungsreiche erste Hälfte, in der beide Mannschaften attackierten, Kasimpasa aber effektiver war.

TUR

Süper Lig, 13. Spieltag

Während Gala in der ersten halben Stunde bereits 13 Flanken in den Sechzehner schlug, die aber allesamt keinen Abnehmer fanden, gingen die Hausherren durch Andre Castro (16.) in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Tunay Torun nach einem Konter auf 2:0 (43.).

Die Gala-Aufholjagd im RE-LIVE

Gala steckte den Rückstand aber gut weg und verstärkte den Druck nach der Halbzeit, vor allem Wesley Sneijder und der auf dem linken Flügel stark aufspielende Yasin Öztekin leiteten immer wieder gefährliche Angriffe ein. Die Kasimpasa-Abwehr hielt dem Druck nicht lange stand, und so konnten die Gäste die Partie in weniger als einer Viertelstunde drehen.

Zwei Tore nach gleichem Muster brachten in nur drei Minuten den Ausgleich: Sneijder schickte Yasin beide Male auf die Reise, der legte zwei Mal quer, Selcuk und Umut mussten nur noch einschieben (52.,55.). Der zur Pause eingewechselte Burak Yilmaz sicherte schließlich mit seiner ersten auffälligen Aktion den Sieg, als er eine Umut Flanke einköpfte (65.).

Die Süper Lig im Überblick

Cihan Acar

Diskutieren Drucken Startseite
TUR

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.