Samstag, 28.02.2015

Süper Lig, 22. Spieltag

Besiktas nur Remis - Gala zieht davon

Am 22. Spieltag der Süper Lig kam Fenerbahce nicht über ein Unentschieden bei Konyaspor hinaus. Galatasaray zieht bereits am Freitag davon und lässt beim 3:1 gegen Kayseri sogar noch Chancen liegen. Besiktas muss nach dem Weiterkommen in der Europa League beim Schlusslicht Federn lassen.

Besiktas kam gegen Balikesirspor nur zu einem Remis
© Seskim
Besiktas kam gegen Balikesirspor nur zu einem Remis

Besiktas - Balikesirspor 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Demba Ba (Handelfmeter, 35.), 1:1 Ermin Zec (50.), 2:1 Daniel Opare (53.), 2:2 Ronald Vargas (Foulelfmeter, 83.)

Rote Karte: Pedro Franco (90.+2)

Nach dem Triumph im Europapokal wartete auf Besiktas die Pflichtaufgabe Balikesirspor, doch gegen den Tabellenletzten war den Adlern vor allem in der Schlussphase anzumerken, dass die 120 Minuten gegen Liverpool noch in den Knochen steckten.

Denn während die Gäste beim Stand von 2:2 die zweite Luft bekamen und anrannten, musste Besiktas-Coach Slaven Bilic am Ende mit der Punkteteilung zufrieden sein. Zumal sich sein Abwehrmann Pedro Franco in der Nachspielzeit für die Sicherung des Unentschiedens opferte, den aufs Tor zulaufenden Sercan Yildirim umriss und dafür die Rote Karte sah (90.+3).

Das Remis im RE-LIVE

Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung, nachdem Besiktas zwei Mal in Führung gegangen war, die Gäste aber immer wieder zurückkamen. Beide Mannschaften begannen offensiv und hatten einige gute Möglichkeiten, nach einem verwandelten Handelfmeter durch Demba Ba (35.) ging es mit einem 1:0 für die Adler in die Kabinen.

TUR

Süper Lig, 13. Spieltag

Balikesirs Neuzugang Ermin Zec glich nach der Pause per Abstauber aus (50.), bevor der starke Daniel Opare, ebenfalls erst im Winter zu Besiktas gewechselt, mit einer Einzelleistung das 2:1 erzielte (53.). Nach einem unnötigen Foul von Gökhan Töre an Berkan Emir verwandelte Ronald Vargas den fälligen Elfmeter sicher und stellte den Endstand her (83.).

Damit leistet sich Besiktas wie Konkurrent Fenerbahce den zweiten Punktverlust in Folge, der Rückstand zum Tabellenführer Galatasaray beträgt nun drei Punkte.

Konyaspor - Fenerbahce 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 May Mahlangu (8.), 1:1 Egemen Korkmaz (67.)

Die vom früheren Fener-Coach Aykut Kocaman trainierten Hausherren waren gut eingestellt und wurden im lautstarken, ausverkauften Stadion stark unterstützt. Fener ließ sich zunächst nicht beeindrucken, hatte in der Anfangsphase bis zu 70 Prozent Ballbesitz - und geriet doch früh in Rückstand.

Eine Flanke konnte der herauslaufende Keeper Mert Günok nicht klären, den Abpraller brachte May Mahlangu im Tor unter (8.). Danach blieb Konya zunächst die gefährlichere Mannschaft, kurz vor der Pause startete Fener aber ein Powerplay und kam in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Dirk Kuyt und Gökhan Gönül dem Ausgleich sehr nahe.

Das Spiel im RE-LIVE

Konya stellte die Offensivbemühungen nach dem Seitenwechsel vollends ein und verteidigte die Führung. Fener rannte an und kam nach einem Standard zum Ausgleich, als eine Ecke des eingewechselten Emre Belözoglu von Egemen Korkmaz ins Netz gewuchtet wurde (67.). Nun wollte Fener den Sieg, scheiterte aber immer wieder an der Abwehr oder am eigenen Unvermögen. Die besten Chancen vergaben Dirk Kuyt per Kopfball (79.) und Moussa Sow, der im Eins-gegen-Eins am starken Konya-Keeper Kaya Tarakci scheiterte (82.).

Somit stand am Ende nach der Heimniederlage gegen Akhisar der nächste Punktverlust für den amtierenden Meister, der nun vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Gala hat. Damit steht Fener vor dem Derby kommende Woche ordentlich unter Druck.

Get Adobe Flash player

Galatasaray - Kayseri Erciyesspor 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 Umut Bulut (5.), 1:1 Vleminckx (31.), 2:1 Chedjou (53.), 3:1 Sneijder (90.)

Am 22. Spieltag der Süper Lig hat der Spitzenreiter Galatasaray sich in Form gespielt: Gegen den Abstiegskandidaten aus Kayseri ist das 3:1 auch in der Höhe mehr als verdient. Dabei vergibt Gala sogar einen deutlicheren Sieg - und verkraftet einen Schock.

Gala musste auf den verletzten Burak Yilmaz verzichten, dem Angriffsschwung tat das keinen Abbruch: Der Gastgeber spielte von Beginn an nach vorne - und ging schon nach fünf Minuten in Führung: Bruma setzte sich im Gäste-Strafraum durch, Kayseri-Torwart Zülküf Özer konnte den Gewaltschuss des Portugiesen nur abklatschen lassen - direkt vor den heranstürmenden Umut Bulut, der aus fünf Metern das 1:0 köpfte. Die Mannschaft von Trainer Hamza Hamzaoglu machte im gleichen Tempo weiter: Yasin Öztekin legte an die 16er-Grenze auf Olcan Adin ab - der setzte den Ball knapp über das Tor (7.). Dann lief der starke Bruma alleine auf Özer zu, doch den Schuss des Angreifers konnte Verteidiger Caner Osmanpasa per Kopf noch klären (17.). Auch den platzierten Distanzschuss von Hamit Altintop konnte Özer entschärfen (25.).

Die Top-Torjäger der Süper-Lig-Saison 2014/15
Rang 1: Fernando von Bursaspor (22 Tore)
© imago
1/5
Rang 1: Fernando von Bursaspor (22 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/sueper-lig/tuerkei-torjaegerliste-2014-2015-wesley-sneijder-diego-ribas-fenerbahce-galatasaray-besiktas-prandelli.html
Rang 2: Demba Ba von Besiktas (18 Tore)
© getty
2/5
Rang 2: Demba Ba von Besiktas (18 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/sueper-lig/tuerkei-torjaegerliste-2014-2015-wesley-sneijder-diego-ribas-fenerbahce-galatasaray-besiktas-prandelli,seite=2.html
Rang 3: Oscar Cardozo von Trabzonspor (17 Tore)
© getty
3/5
Rang 3: Oscar Cardozo von Trabzonspor (17 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/sueper-lig/tuerkei-torjaegerliste-2014-2015-wesley-sneijder-diego-ribas-fenerbahce-galatasaray-besiktas-prandelli,seite=3.html
Rang 4: Burak Yilmaz von Galatasaray (16 Tore)
© getty
4/5
Rang 4: Burak Yilmaz von Galatasaray (16 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/sueper-lig/tuerkei-torjaegerliste-2014-2015-wesley-sneijder-diego-ribas-fenerbahce-galatasaray-besiktas-prandelli,seite=4.html
Platz 5: Moussa Sow von Fenerbahce (14 Tore)
© getty
5/5
Platz 5: Moussa Sow von Fenerbahce (14 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/sueper-lig/tuerkei-torjaegerliste-2014-2015-wesley-sneijder-diego-ribas-fenerbahce-galatasaray-besiktas-prandelli,seite=5.html
 

Galatasarays Sieg im RE-LIVE-

Der Abstiegskandidat konnte sich kaum befreien, der nächste Treffer der Löwen schien nur eine Frage der Zeit - bis Björn Vleminckx den Spielverlauf auf den Kopf stellte: Royston Drenthe schickte den Belgier steil, der Stürmer vollendete den ersten echten Angriff der Gäste perfekt ins lange Eck (31.). Das 1:1 für Kayseri Erciyesspor - besonders unglücklich für GS-Keeper Fernando Muslera, der in seinem 150. Einsatz für den Klub bisher beschäftigungslos war. Der Angriffsschwung der Gelb-Roten war nun komplett weg, bis zur Halbzeit wollte dem Tabellenführer nichts mehr gelingen.

Nach der Pause fing sich Gala schnell wieder - und kam erneut schnell zum Torerfolg: Selcuk Inan schlug einen Freistoß von halbrechts hoch in Richtung Tor, am Fünfmeterraum stieg Aurelien Chedjou am höchsten und köpfte das 2:1 (53.). Wie schon beim ersten Gala-Tor sah Kayseri-Schlussmann Özer nicht gut aus, kam zu zögerlich aus seinem Kasten. In der Folge kontrollierte der Gastgeber wieder die Partie, ohne aber im Abschluss zu überzeugen - bis die große Wesley-Sneijder-Show begann: Erst traf der Niederländer nach einem tollen Solo von der Strafraumgranze die Latte (82.), in der Schlussminute dann konnte Özer einen Schuss des Spielmachers erneut nur abklatschen lassen, Sneijders Nachschuss saß - der 3:1-Endstand (90.).

Alle Infos zur Süper Lig

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
TUR

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.