Fussball

Manipulationsskandal: Verbandsvize verhaftet

SID
Im Zuge der Ermittlungen um den türkischen Manipulationsskandal gab es eine weitere Festnahme
© Getty

Im Zuge des Manipulationsskandals im türkischen Fußball ist am Samstag ein hochrangiger Funktionär des nationalen Verbandes TFF festgenommen worden.

Nach Angaben der anatolischen Nachrichtenagentur wurde TFF-Vizepräsident Göksel Gümüsdag zunächst zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, ehe er auf dem Revier vernommen wurde. Zuvor waren sein Büro und weitere Räumlichkeiten der TFF-Zentrale in Istanbul durchsucht worden.

Der türkische Fußball wird seit dem Sommer von einem Betrugsskandal erschüttert. In der vergangenen Spielzeit sollen 19 Partien der ersten und zweiten Liga manipuliert worden sein.

Seit dem 3. Juli wurden in der Türkei rund 60 Personen festgenommen, gegen 31 Beschuldigte ordnete ein Gericht Untersuchungshaft an. Zudem war Meister Fenerbahce Istanbul vom TFF wegen des Manipulationsskandals von der Champiopns League ausgeschlossen worden.

Die SüperLig im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung