Fussball

Guus Hiddink nicht mehr Türkei-Trainer

SID
Mittwoch, 16.11.2011 | 13:06 Uhr
Guus Hiddink ist nicht mehr Trainer der türkischen Nationalmannschaft
© anadolu

Guus Hiddink ist nicht mehr Trainer der türkischen Nationalmannschaft. Der Verband gab einen Tag nach der verpatzten EM-Qualifikation die Trennung vom Niederländer bekannt.

Der türkische Fußball-Verband hat am Mittwoch erwartungsgemäß die Trennung von Nationaltrainer Guus Hiddink vollzogen. Der Vertrag, der noch bis zur EM 2012 datiert war, wurde vorzeitig aufgelöst.

Die Türkei war in den Play-offs zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine sang- und klanglos an Kroatien (0:3 und 0:0) gescheitert.

Hiddink will Pause machen

Schon nach dem Spiel in Zagreb kündigte Hiddink an, dass er in der Zukunft "mit großer Wahrscheinlichkeit" nicht mehr als türkischer Trainer arbeiten werde. Der Niederländer kündigte eine Ruhepause an. Für eine neue Aufgabe sei es noch zu früh.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest, aber vieles deutet daraufhin, dass Abdullah Avci das Amt übernehmen wird.

Avci wohl Nachfolger

Avci ist Trainer der Erstligisten Istanbul Büyüksehir Belediye Spor und zeigt Klub der Istanbuler Stadtverwaltung seit Jahren hervorragende Arbeit. Avci arbeitete einst im Junioren-Bereich des türkischen Verbands und gilt als Entdecker vieler aktueller Nationalspieler.

Dem in deutschen und türkischen Medien kolportierte Berti Vogts werden nur Außenseiterchancen eingeräumt.

Video: Türkeis Sturmlauf in Zagreb wird nicht belohnt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung