Fussball

FC Barcelona vor nächstem Transfercoup: Gespräche mit Beratern von Juan Mata

Von Ruben Uria
Der Vertrag von Juan Mata läuft zum Saisonende aus.

Der FC Barcelona hat nach Informationen von Goal und SPOX ersten Kontakt zu den Beratern von Manchester Uniteds Mittelfeldspieler Juan Mata aufgenommen, um über eine mögliche Verpflichtung des 30-Jährigen im kommenden Sommer zu sprechen.

Matas Vertrag bei United läuft am Saisonende aus, bisher konnten ihn die Red Devils noch nicht von einer Verlängerung überzeugen. Barca würde den früheren spanischen Nationalspieler demnach ablösefrei bekommen - ein wichtiger Faktor, da Matas Jahresgehalt in Manchester derzeit mit über acht Millionen Euro üppig ausfällt. Weil man nichts für den Transfer zahlen müsste, wäre das für Barcelona jedoch kein schwerwiegendes Problem.

Konkurrenz für Barca: Auch PSG und Juventus an Mata interessiert

Barca ist nach Informationen von Goal und SPOX allerdings nicht der einzige große Name, der sich für Mata interessiert. Auch Juventus Turin und Paris Saint-Germain würden sich gerne die Dienste des Linksfußes sichern.

Mata war 2014 für rund 44 Millionen Euro von Chelsea zu United gewechselt. In der laufenden Saison steht er bei 22 Pflichtspieleinsätzen, in denen ihm fünf Tore und zwei Assists gelangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung