Mino Raiola: "Beweise deine Größe"

Von SPOX
Freitag, 25.08.2017 | 09:33 Uhr
Mino Raiola rät Lionel Messi zum Wechsel
Advertisement
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die noch nicht unterzeichnete Vertragsverlängerung von Lionel Messi beherrscht rund um den FC Barcelona derzeit die Schlagzeilen. Nun hat sich mit Mino Raiola der wohl bekannteste Spielerberater zu Wort gemeldet und dem Argentinier zu einem Wechsel geraten.

"Ein Spieler wie Messi sollte eine neue Erfahrung bei einem anderen Klub sammeln und damit seine Größe beweisen", sagte er gegenüber der Marca. "Barcelona muss neu erfunden werden."

Auch zum 222-Millionen-Wechsel von Neymar zu PSG hatte Raiola eine klare Meinung. "Der Markt als solcher existiert nicht länger. Jetzt sind es Länder, die Spieler kaufen und das hat mit Fußball nichts mehr zu tun", fuhr er fort. "Transfers um die 200 Millionen Euro werden von jetzt an Normalität sein, das wird uns nicht mehr verwundern."

Weder Messi noch Neymar gehören zu den Klienten des Beraters, der aber unter anderem Stars wie Paul Pogba oder Zlatan Ibrahimovic unter Vertrag hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung