Barca trifft im Endspiel auf Alaves

Von SPOX
Mittwoch, 08.02.2017 | 22:52 Uhr
Luis Suarez schoss die Katalanen ins Endspiel - wird dort aber gesperrt fehlen!
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Dem FC Barcelona reicht gegen Atletico Madrid ein 1:1, um ins Endspiel einzuziehen. Dort müssen die Katalanen aber auf Luis Suarez verzichten! Deportivo Alaves setzt sich im Duell der Außenseiter durch und folgt Barca.

FC Barcelona - Atletico Madrid 1:1 (1:0) - Hinspiel 2:1

Tore: 1:0 Suarez (43.), 1:1 Gameiro (83.)

Gelb-Rote Karten: Sergi Roberto (Barcelona/57.), Carrasco (Atletico/69.), Luis Suarez (Barcelona/90.)

Bes. Vorkommnis: Gameiro verschießt Foulelfmeter (80.)

  • Barca-Coach Enrique nahm den Hinspiel-Erfolg zum Anlass, einige Stammkräfte zu schonen. Neben dem gelbgesperrten Neymar verzichtete der Trainer der Katalanen auf ter Stegen, Iniesta und Busquets. Im Finale wird Enrique auf Suarez verzichten müssen, der sich binnen drei Minuten eine Gelb-Rote Karte abholte (90.).
  • Einer turbulenten Anfangsphase mit je einer hochkarätigen Chance - Suarez traf nur das Außennetz (5.), Carrasco scheiterte aus kurzer Distanz am starken Cillessen (6.) - folgte zunächst ein langes Nichts: Barcelona schaffte es weder den Ball wie gewollt zu kontrollieren, noch gefährlich zu werden. Für die Führung musste dann auch eine Zufallsproduktion herhalten. Messi zog mit seiner ersten wirklich guten Aktion der Partie zentral an mehreren Gegenspielern vorbei und suchte aus 20 Metern den Abschluss. Moya konnte den Ball nur klatschen lassen, Suarez schob zur Führung ein (43.).
  • Nach einer knappen Stunde leistete sich der bereits verwarnte Sergi Roberto ein dummes Foul im Mittelfeld - und sah zurecht seine zweite Gelbe (57.)! Dass es für Barca nicht zum doppelten Nackenschlag kam, dafür sorgte Schiedsrichter Gil Manzano. Der annullierte nur Sekunden nach dem Platzverweis fälschlicher einen vermeintlichen Abseitstreffer von Griezmann.
  • Am Ende machten sich die Rojiblancos alle Hoffnungen auf das Endspiel selbst zunichte: Erst musste auch Carrasco nach einem überflüssigen Foul vorzeitig duschen (69.), zehn Minuten vor dem Ende verballerte Gameiro einen selbst herausgeholten Foulelfmeter. Dass der Madrider kurz darauf noch zum Ausgleich traf (83.)., reichte den Gästen nicht mehr, um eine Verlängerung zu erzwingen.

Deportivo Alaves - Celta Vigo 1:0 (0:0) - Hinspiel: 0:0

Tor: 1:0 Mendez (82.)

Die Copa del Rey im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung