Fussball

Ramos: "Nicht treten, wenn wir am Boden sind"

Von SPOX
Sergio Ramos kritisiert die Fans von Real Madrid

Real Madrid hat sein Liga-Spiel am Samstag vor heimischer Kulisse gegen den FC Malaga mit 2:1 gewonnen. Die Fans der Königlichen zeigten sich aber alles andere als zufrieden mit dem Auftritt ihres Teams und machten ihrem Unmut lautstark Luft. Kapitän Sergio Ramos, der beide Treffer für die Hauptstädter erzielte, tadelte die Fans im Anschluss an die Begegnung. Auch Trainer Zinedine Zidane äußerte sich zur angespannten Lage im Bernabeu.

"Ich habe schon immer gesagt, dass wir das Bernabeu nicht ändern können", erklärte Ramos und ergänzte: "Ich spiele seit so vielen Jahren hier und, wie Marcelo bereits nach dem Pokal-Spiel gesagt hat, wurde jeder große Spieler hier irgendwann mal ausgepfiffen. Es ist als Weckruf gemeint." Der Spanier mahnte allerdings zu mehr Ruhe: "In schwierigen Momenten brauchen wir sie in unserem Rücken und nicht, dass sie uns treten, wenn wir am Boden sind."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zidane, dem die Unruhe im Stadion ebenfalls nicht entgangen war, sagte: "Wenn du Schwierigkeiten hast, brauchst du Fans, die dich unterstützen und ruhig bleiben. Ich kann nur jeden dazu aufrufen, ruhig zu bleiben. Die Fans werden immer mehr fordern. Das wissen wir, aber manchmal brauchen die Spieler und Trainer einfach mehr Zuneigung von den eigenen Anhängern."

Sergio Ramos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung